Anzeige
Anzeige

Mein Teaser

Säureblocker und Clostridium difficile
Metaanalysen von Beobachtungsstudien deuten darauf hin, dass Patienten, die Magensäurehemmer einnehmen, möglicherweise ein erhöhtes Risiko für rezidivierende Clostridium-difficile-Infektionen (Clostridium difficile infection [CDI]) besitzen. 

Kinderurologie ist ein Schwerpunkt des kommenden Urologen-Kongresses in Dresden. Aktuelle Herausforderungen auf diesem Gebiet sind der Übergang von Patienten von der Kinder- in die Erwachsenenmedizin und die besonderen Probleme von Migrantenkindern.

Eine PET/CT-Untersuchung kann den Erfolg einer Brustkrebstherapie besser vorhersagen als eine Computertomographie (CT) allein. 

Wie eine auf dem Kongress der European Academy of Neurology vorgestellte Studie zeigt, ist Adipositas allein noch kein Risikofaktor für kognitive Störungen – wohl aber das gemeinsame Auftreten oft damit verbundener Faktoren wie Diabetes, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen. 

Nanoteilchen als Lebensmittelzusatz
Das Antiklumpmittel Siliciumdioxid E551 wird seit 50 Jahren breit in der Nahrungsmittelindustrie verwendet und galt bisher als unbedenklich. 

«
»

Ophthalmologie

Die Tropenmedizin an Universität und Universitätsklinikum Tübingen feiert ihren 100. Jahrestag
Blinde haben Anspruch auf einen speziellen Blindenstock, der über einen Laserstrahl bestimmte Hindernisse besser erkennen lässt.
Anzeige

Orthopädie

Der schwedische Finanzinvestor EQT steigt beim Duderstädter Prothesenhersteller Ottobock ein. Der Investor habe eine 20-Prozent-Beteiligung erworben, teilten EQT und Ottobock am Wochenende mit.
CSU-Gesundheitsexperte Reiner Meier will einen Entschädigungsfonds für die Opfer von Ärztefehlern.

Urologie

Kinderurologie ist ein Schwerpunkt des kommenden Urologen-Kongresses in Dresden. Aktuelle Herausforderungen auf diesem Gebiet sind der Übergang von Patienten von der Kinder- in die Erwachsenenmedizin und die besonderen Probleme von Migrantenkindern.
Drei Direktoren des Düsseldorfer Uni-Klinikums wollten am Zentrallabor des Krankenhauses mitverdienen. Eine solche Vergütung sei illegal, befand nun das Gericht. Das wirft Fragen für die Vergangenheit auf.

Onkologie

Drei Direktoren des Düsseldorfer Uni-Klinikums wollten am Zentrallabor des Krankenhauses mitverdienen. Eine solche Vergütung sei illegal, befand nun das Gericht. Das wirft Fragen für die Vergangenheit auf.
Eine PET/CT-Untersuchung kann den Erfolg einer Brustkrebstherapie besser vorhersagen als eine Computertomographie (CT) allein. 

Kardiologie

Eine vom BfR und der Freien Universität Berlin neu geschaffene Professur stärkt den Kompetenzbereich „Verminderung der Belastung und Verbesserung der Lebenssituation“ des Deutschen Zentrums für den Schutz von Versuchstieren (Bf3R)
Drei Direktoren des Düsseldorfer Uni-Klinikums wollten am Zentrallabor des Krankenhauses mitverdienen. Eine solche Vergütung sei illegal, befand nun das Gericht. Das wirft Fragen für die Vergangenheit auf.

Gynäkologie

Eine vom BfR und der Freien Universität Berlin neu geschaffene Professur stärkt den Kompetenzbereich „Verminderung der Belastung und Verbesserung der Lebenssituation“ des Deutschen Zentrums für den Schutz von Versuchstieren (Bf3R)
Drei Direktoren des Düsseldorfer Uni-Klinikums wollten am Zentrallabor des Krankenhauses mitverdienen. Eine solche Vergütung sei illegal, befand nun das Gericht. Das wirft Fragen für die Vergangenheit auf.

Neurologie & Psychiatrie

Wie eine auf dem Kongress der European Academy of Neurology vorgestellte Studie zeigt, ist Adipositas allein noch kein Risikofaktor für kognitive Störungen – wohl aber das gemeinsame Auftreten oft damit verbundener Faktoren wie Diabetes, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen. 
Eine schnelle Behandlung verbessert die Überlebenschancen nach Schlaganfall. Über Videoschalten betreuen Neurologen aus Jena und Altenburg Patienten im ganzen Land – Tendenz steigend.

Gastroenterologie

Metaanalysen von Beobachtungsstudien deuten darauf hin, dass Patienten, die Magensäurehemmer einnehmen, möglicherweise ein erhöhtes Risiko für rezidivierende Clostridium-difficile-Infektionen (Clostridium difficile infection [CDI]) besitzen. 

Pneumologie

Wie eine Arbeitsgruppe aus Dänemark in einer kürzlich veröffentlichten Studie bekräftigt, besitzen Personen mit einer nicht diagnostizierten, symptomatischen chronisch-obstruktiven Lungenkrankheit (COPD) eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Exazerbationen und Pneumonien sowie ein erhöhtes Mortalitätsrisiko.
Unter den Ärztefunktionären herrscht Uneinigkeit über die anstehende Neubesetzung der Spitze des Gemeinsamen Bundausschusses (G-BA). Die einen üben Kritik, die anderen kritisieren die Kritiker.

Dermatologie & Allergologie

Zu viel Sonne vermeiden ist das A und O beim Schutz vor Hautkrebs. Aber wann fängt das Zuviel an?
Selbst Hautärzte unterschätzen die Schutzwirkung von Sonnencremes, wenn diese ungünstig dargestellt wird, wie eine Studie unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung zeigt. Verbrauchern kann eine einfache Faustregel helfen.

Allgemeinmedizin

Zur Auftaktveranstaltung der Geschäftsstelle „Nationale Aufklärungs- und Kommunikationsstrategie zu Diabetes mellitus“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) kamen in Köln am 26. Juni Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaft, Fachgesellschaften, Verbände, Ärzteschaft und des Öffentlichen Gesundheitsdienstes zusammen. 
In der Bundesrepublik leiden schätzungsweise 250.000 Menschen unter einem Diabetischen Fußsyndrom (DFS). Die Zahl der Amputationen bei Menschen mit Diabetes beträgt etwa 12.000 pro Jahr. Darauf macht die Deutsche Diabetes-Hilfe zum „Tag des Fußes“ am 28. Juni 2017 aufmerksam. 

Endokrinologie / Diabetologie

Zur Auftaktveranstaltung der Geschäftsstelle „Nationale Aufklärungs- und Kommunikationsstrategie zu Diabetes mellitus“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) kamen in Köln am 26. Juni Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaft, Fachgesellschaften, Verbände, Ärzteschaft und des Öffentlichen Gesundheitsdienstes zusammen. 
In der Bundesrepublik leiden schätzungsweise 250.000 Menschen unter einem Diabetischen Fußsyndrom (DFS). Die Zahl der Amputationen bei Menschen mit Diabetes beträgt etwa 12.000 pro Jahr. Darauf macht die Deutsche Diabetes-Hilfe zum „Tag des Fußes“ am 28. Juni 2017 aufmerksam. 

Nephrologie

​Menschen mit einer chronischen Nierenerkrankung und Vorhofflimmern haben ein besonders hohes Schlaganfallrisiko. Da sie außerdem sehr anfällig für Blutungen sind, ist aber eine Schlaganfallprävention mit oralen Antikoagulanzien problematisch. Das Kompetenznetz Vorhofflimmern e.V.  führt eine Studie durch, um die Sicherheit einer oralen Antikoagulation mit einem nicht-Vitamin K-abhängigen oralen Antikoagulans bei diesen Patienten zu überprüfen.
Der Weg zum Erwachsenwerden ist oftmals mit vielen Fragen und emotionalen Hürden verbunden. Für chronisch nierenkranke Jugendliche kommen weitere Bedürfnisse, Ängste und Belastungen hinzu. Das gemeinnützige KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e. V. hat im Rahmen seines Transferprogramms „endlich erwachsen" nun ein Nierenhandbuch als praktischen Ratgeber für diese Lebensphase veröffentlicht.

Verschiedenes

Chronischer Schlafmangel beeinträchtigt nicht nur die kognitiven Fähigkeiten, sondern bedeutet auch ein erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten und Diabetes.
Der Mensch ist, was er isst. Ernährung kann aber auch zur Mode werden. Immer mehr Menschen verzichten hierzulande auf Grundnahrungsmittel – eine rätselhafte Entwicklung.