Anzeige
Anzeige

Mein Teaser

Die Bayer-Hauptversammlung im Zeichen der Monsanto-Übernahme: Ein Votum der Eigentümer zu dem umstrittenen Deal steht nicht mehr an, nur die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. Doch gegen die Machtkonzentration in der Agrarchemie laufen Kritiker Sturm.

Bauchspeicheldrüsenkrebs sehr viel früher erkennen und behandeln zu können als bisher möglich, ist das Ziel eines neuen Göttinger Forschungsverbundes.

Traditionell wird in Baden-Baden zur VSOU-Tagung der Carl-Rabl-Preis während der abendlichen Eröffnungsveranstaltung im Kurhaus verliehen.

Stressfaktor Schlafmangel:
Schlafmangel und Schlafstörungen, über die in Deutschland viele Erwachsene klagen, können den Blutdruck erhöhen. Auf Dauer fördern sie die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck.

Förder­programm für Augenheilkunde
Aufgrund der großen Resonanz wird das Förder­programm für Augenheilkunde von Bayer auch in diesem Jahr fortgeführt. Darauf macht jetzt das Leverkusener Unternehmen aufmerksam.

«
»

Ophthalmologie

Aufgrund der großen Resonanz wird das Förder­programm für Augenheilkunde von Bayer auch in diesem Jahr fortgeführt. Darauf macht jetzt das Leverkusener Unternehmen aufmerksam.
Forscher der Universitätsmedizin Göttingen haben untersucht, wie die Nervenzellen des Auges auf die ständigen Änderungen der Augenposition reagieren und entdecken „Déjà-vu“-Detektoren.
Anzeige

Orthopädie

Auf der VSOU-Tagung beleuchteten die Teilnehmer der Podiumsdiskussion „Zukunft @ Next Generation“ Trends in der Mitarbeitergewinnung und Personalentwicklung und was diese Trends für die chirurgische Weiterbildung bedeuten aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln.
Traditionell wird in Baden-Baden zur VSOU-Tagung der Carl-Rabl-Preis während der abendlichen Eröffnungsveranstaltung im Kurhaus verliehen.

Urologie

Die Testosteronersatztherapie hypogonadaler Männer hat möglicherweise einen protektiven Effekt gegen Prostatakrebs. Zu diesem Schluss kommen die Autoren einer aktuellen Studie im Journal „The Aging Male“.
Auf dem diesjährigen Urologischen Winterforum Großhadern vom 29.01. bis 03.02.2017 in Weißach am Tegernsee wurden die wesentlichen Neuigkeiten aus dem vergangenen Jahr zu alten Problemen in der Behandlung der Überaktiven Blase (overactive bladder, OAB) präsentiert.

Onkologie

Bauchspeicheldrüsenkrebs sehr viel früher erkennen und behandeln zu können als bisher möglich, ist das Ziel eines neuen Göttinger Forschungsverbundes.
Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben einen immunologischen Impfstoff gegen metastasierenden schwarzen Hautkrebs erfolgreich getestet. Zum Einsatz kamen dabei dendritische Zellen, die in großer Zahl aus dem Blut der Patienten gewonnen und mit speziellen Tumor-Erkennungsmerkmalen beladen wurden.

Kardiologie

Schlafmangel und Schlafstörungen, über die in Deutschland viele Erwachsene klagen, können den Blutdruck erhöhen. Auf Dauer fördern sie die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck.
Das  länderübergreifende  Präventionsprojekt  „Dimini  –  Diabetes  mellitus?  Ich  nicht!“  wird mit  rund  4  Millionen  Euro  aus  dem  Innovationsfonds  des  Bundes  gefördert.  Das  hat  der Gemeinsame Bundesausschuss in Berlin mitgeteilt. 

Gynäkologie

Schlafmangel und Schlafstörungen, über die in Deutschland viele Erwachsene klagen, können den Blutdruck erhöhen. Auf Dauer fördern sie die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck.
Gut fünf Monate vor der Bundestagswahl hat die Agentur Deutscher Arztnetze (ADA) gefordert, dass anerkannte Netze den Status von Leistungserbringern erhalten sollen. Zudem wird eine bundesweit einheitliche Netzförderung angemahnt.

Neurologie & Psychiatrie

Ein problematischer Umgang mit Alkohol ist in Deutschland auch im höheren Erwachsenenalter verbreitet.
Ein internationales Konsortium entwickelt in den kommenden Jahren eine neue Technologie zur Behandlung der Multiplen Sklerose. Der "Nose2Brain"-Ansatz sieht vor, einen speziellen Wirkstoff direkt über die Nase in das zentrale Nervensystem zu transportieren.

Gastroenterologie

Bauchspeicheldrüsenkrebs sehr viel früher erkennen und behandeln zu können als bisher möglich, ist das Ziel eines neuen Göttinger Forschungsverbundes.

Die Forschungsverbünde RESET und MedVet-Staph präsentieren Ergebnisse aus sieben Jahren Forschung zur Entwicklung und Verbreitung von Antibiotikaresistenzen bei Mensch und Tier.

Pneumologie

Schlafmangel und Schlafstörungen, über die in Deutschland viele Erwachsene klagen, können den Blutdruck erhöhen. Auf Dauer fördern sie die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck.
Vom 26. bis 28. April treffen sich die Partner des internationalen MYCO-NET²-Projektes in Lima (Peru), um die gemeinsame Forschung zu medikamentenresistenter Tuberkulose zu diskutieren. 

Dermatologie & Allergologie

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben einen immunologischen Impfstoff gegen metastasierenden schwarzen Hautkrebs erfolgreich getestet. Zum Einsatz kamen dabei dendritische Zellen, die in großer Zahl aus dem Blut der Patienten gewonnen und mit speziellen Tumor-Erkennungsmerkmalen beladen wurden.
Unsere Haut ist auf großer Fläche zahlreichen Infektionserregern ausgesetzt. Gleichzeitig ist die gesunde Haut aber auch mit Billionen von Bakterien, Milben und Pilzen besiedelt.

Allgemeinmedizin

Bauchspeicheldrüsenkrebs sehr viel früher erkennen und behandeln zu können als bisher möglich, ist das Ziel eines neuen Göttinger Forschungsverbundes.
Schlafmangel und Schlafstörungen, über die in Deutschland viele Erwachsene klagen, können den Blutdruck erhöhen. Auf Dauer fördern sie die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck.

Endokrinologie / Diabetologie

Das  länderübergreifende  Präventionsprojekt  „Dimini  –  Diabetes  mellitus?  Ich  nicht!“  wird mit  rund  4  Millionen  Euro  aus  dem  Innovationsfonds  des  Bundes  gefördert.  Das  hat  der Gemeinsame Bundesausschuss in Berlin mitgeteilt. 
Diabetes gehört mit geschätzt über 420 Millionen Betroffenen zu den weltweit häufigsten Stoffwechselerkrankungen. Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nun in Kooperation mit einem internationalen Forscherteam errechnet, dass sich die globalen Kosten der Krankheit für das Jahr 2015 auf 1,3 Billionen US-Dollar belaufen. Das entspricht 1,8 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung. 

Nephrologie

Eine Million Menschen sterben pro Jahr an Nierenversagen. Dialyse und Transplantationen fressen die Gesundheitsbudgets auf. Trotzdem machen Regierungen zu wenig dagegen, klagen Experten.
Eine sekundäre Analyse einer randomisiert-kontrollierten Studie bestätigt, dass der Vasopressin-V2-Rezeptorantagonist Tolvaptan die Inzidenz von Nierenschmerzen senkt – unabhängig von prädisponierenden Faktoren und möglicherweise teils aufgrund einer Reduktion von Komplikationen.

Verschiedenes

Die Bayer-Hauptversammlung im Zeichen der Monsanto-Übernahme: Ein Votum der Eigentümer zu dem umstrittenen Deal steht nicht mehr an, nur die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. Doch gegen die Machtkonzentration in der Agrarchemie laufen Kritiker Sturm.
Die Bundesärztekammer (BÄK) hat die "Ärztestatistik 2016" vorgelegt. BÄK-Präsident Prof. Frank Ulrich Montgomery weist insbesondere auf das zunehmende Problem der Versorgung in den Regionen hin.