Digital-Tochter: Boehringer Ingelheim investiert zehn Millionen

Das Unter­neh­men Boehrin­ger Ingel­heim grün­det ein digi­ta­les Labor mit dem Namen „BI X“, des­sen Schwer­punkt auf inno­va­ti­ven digi­ta­len Lösun­gen im Gesund­heits­sek­tor lie­gen soll.

Mit der Grün­dung von BI X als eigen­stän­di­ge Toch­ter­ge­sell­schaft will sich Boehrin­ger Ingel­heim auf inno­va­ti­ve digi­ta­le Lösun­gen im Gesund­heits­sek­tor – von der Idee bis hin zum Pilot­pro­jekt – kon­zen­trie­ren. Das Start-up wird eng mit den drei Geschäfts­ge­bie­ten des Unter­neh­mens – Human­phar­ma, Tier­ge­sund­heit und Bio­phar­ma­zeu­ti­ka – zusam­men­ar­bei­ten und Exper­ten im Bereich Data Sci­ence, agi­le Soft­ware­ent­wick­lung und User Expe­ri­ence Design zusam­men­brin­gen. „

Die künf­ti­gen Mit­ar­bei­ter von BI X wer­den sich mit her­aus­for­dern­den Auf­ga­ben beschäf­ti­gen und mit Fach­leu­ten aus vie­len ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen zusam­men­ar­bei­ten, um rele­van­te Lösun­gen für Boehrin­ger Ingel­heim und sei­ne Kun­den zu lie­fern“, erklärt Micha­el Schmel­mer, CIO bei Boehrin­ger Ingel­heim und Lei­ter des digi­ta­len Labors.

BI X soll Pro­to­ty­pen für neue Pro­duk­te sowie Lösun­gen ent­wi­ckeln und die­se gemein­sam mit den Geschäfts­ge­bie­ten des Unter­neh­mens in Pilot­pha­sen tes­ten, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung. Die Geschäfts­ein­hei­ten wer­den die erfolg­reich ent­wi­ckel­ten neu­en Pro­duk­te und Lösun­gen dann selbst nut­zen und auf den Markt brin­gen. Durch die­se Vor­ge­hens­wei­se soll sicher­ge­stellt wer­den, dass bei BI X ent­stan­de­nes Wis­sen und Erfah­run­gen schnell in die Mut­ter­ge­sell­schaft des digi­ta­len Labors inte­griert wer­den.

Simo­ne Men­ne, in der Unter­neh­mens­lei­tung von Boehrin­ger Ingel­heim für den Bereich Finan­zen zustän­dig und Spon­so­rin von BI X, erklärt zur Bedeu­tung des digi­ta­len Labors: „Das The­ma Digi­ta­li­sie­rung ist für unser Unter­neh­men von stra­te­gi­scher Bedeu­tung und wird uns die Mög­lich­keit bie­ten, unse­ren Pati­en­ten künf­tig noch bes­se­re Behand­lungs­op­tio­nen anzu­bie­ten. Wir brin­gen die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on mit­hil­fe vie­ler unter­schied­li­cher Initia­ti­ven in allen Geschäfts­be­rei­chen vor­an – BI X wird die­sen Pro­zess des Wan­dels noch wei­ter beschleu­ni­gen. Das wird uns hel­fen, die Digi­ta­li­sie­rungs­wel­le zu nut­zen und ein füh­ren­des Unter­neh­men im Bereich digi­ta­ler Gesund­heits­leis­tun­gen zu wer­den. Als von der Mut­ter­ge­sell­schaft unab­hän­gi­ges Unter­neh­men pro­fi­tiert BI X von den Frei­hei­ten eines Start-ups und der Stär­ke eines welt­weit füh­ren­den Phar­ma­un­ter­neh­mens.“

BI X wird als digi­ta­les Labor von Boehrin­ger Ingel­heim im Juli 2017 sei­nen Betrieb auf­neh­men. Boehrin­ger Ingel­heim plant Inves­ti­tio­nen von 10 Mil­lio­nen Euro in BI X im Jahr 2017 und hat mit der welt­wei­ten Rekru­tie­rung eines mult­idis­zi­pli­nä­ren Teams aus 50 Exper­ten begon­nen. Das digi­ta­le Labor wird am Haupt­sitz des Unter­neh­mens in Ingel­heim, Deutsch­land, ange­sie­delt sein.

Mehr anzeigen
Anzeige

Verwandte Artikel

Close