Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 125
In Nordamerika wächst der legale Handel mit Marihuana weiter rasant.
Gröhe bringt Personaluntergrenze in Krankenhaus-Pflege auf den Weg
In Thüringen haben sich im vergangenen Jahr mehr Menschen mit Borreliose und FSME infiziert, die von Zecken übertragen werden.
Der Forschungsverbund „PolitCIGs“ zieht eine Bilanz zur Kulturgeschichte der Zigarette.
Lange Zeit war die Humanmedizin eine Männerdomäne. Das hat sich gewandelt: Der Anteil der Ärztinnen an der Gesamtzahl der berufstätigen Ärzte nähert sich der 50 Prozent-Marke, im Jahr 1991 lag er noch bei rund einem Drittel, so der Marburger Bund zum Internationalen Frauentag.
Anzeige
Rund 1000 junge und etablierte Wissenschaftler aus der ganzen Welt und aus allen Bereichen der Virologie werden zur wichtigsten Veranstaltung für Virologen im deutschsprachigen Raum vom 22. bis 25. März 2017 in Marburg erwartet. 
Statt Bilderbüchern flimmernde Smartphones im Kinderzimmer – da schrillen bei Kinderärzten die Alarmglocken. Schon für viele ganz kleine Kinder ist das Handy einer Studie zufolge ein Spielzeug.
Der Weltnierentag am 9. März 2017 steht unter dem Motto „Übergewicht geht an die Nieren“ und weist damit auf die Bedeutung einer gesunden Ernährung für die Nieren hin. Aber auch bereits nierenerkrankte Patienten können mit der richtigen Ernährung den Krankheitsverlauf beeinflussen und dadurch mehr Lebensqualität gewinnen. 
Prof. Ralf Bartenschlager von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg erhält in diesem Jahr den mit 150.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Hector Stiftung. 
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat ein europäisches Risikobewertungsverfahren für Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone und Chinolone angestoßen.