Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 54
Die Techniker-Krankenkasse bietet Allergikern digitale Hilfe: Die App „Husteblume" zeigt, wie stark der eigene Körper auf Pollen verschiedener Pflanzen reagiert.
Von Hautärzten verordnete äußerlich anzuwendende Arzneimittel zur Behandlung von Hautkrankheiten wie Akne, Ekzemen oder Hautpilzen dürfen nicht länger gegen Nachahmerpräparate ausgetauscht werden, fordert der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD).
Schweizer Forscher haben ein künstliches Hautmodell auf Gelatinebasis entwickelt.
Am Donnerstag, 13. April 2017, wird mit dem Allergieinformationsdienst ein onlinebasiertes Informationsportal rund um das Thema Allergien freigeschaltet. Das Helmholtz Zentrum München hat dieses Angebot mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) entwickelt.
Bei der 49. Tagung der Deutschen Dermatologen Gesellschaft (DDG) werden über 3.000 Hautärzte erwartet.
Anzeige
Der Dermatologe Dr. Pierre Foss ist im Rahmen der Fachtagung „Dermatologische Praxis“ in Frankenthal mit dem Innovationspreis Dermatologie ausgezeichnet worden.
Gesetze regeln den Umgang mit Gen-Daten, für microRNAs gelten diese Gesetze jedoch nicht. Forscher des Kompetenzzentrums für IT-Sicherheit (CISPA) konnten jetzt nachweisen, dass man aus den Daten nur weniger microRNA-Moleküle Rückschlüsse auf die Person ziehen kann. Auf der Computermesse Cebit (20.–24.3.) stellen sie Angriffe und Gegenmaßnahmen vor.
Die Toilette der Zukunft ist laut Hersteller nicht nur komfortabel, sondern auch intelligent und digital vernetzt.
Zum sechsten Mal haben das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und der Verein zur Förderung des Langener Wissenschaftspreises die von der Sparkasse Langen-Seligenstadt (SLS) finanzierte Auszeichnung vergeben. Der zweite Preis ging an eine Arbeit zur Birkenpollen-assoziierten Soja-Allergie.
Dimitra Kiritsi erhält Mathilde-Wagner-Preis für ihre Habilitation zu genetisch bedingten Hauterkrankungen