Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 251
Foto: © ronstik, Fotolia.com
Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und die Verbraucherorganisation foodwatch rufen Ärztinnen und Ärzte auf, einen Offenen Brief an die Bundesregierung sowie an die Parteivorsitzenden für eine effektive Prävention nichtübertragbarer chronischer Krankheiten zu unterzeichnen.
Als eine von fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erhält Dr. Katia Karalis den Helmholtz International Fellow Award 2017. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und mit einer Einladung zu flexiblen Forschungsaufenthalten an Helmholtz-Zentren verbunden. 
Dr. Rita Schüler vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) hat am Freitag im Rahmen der 16. Dreiländertagung der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) in Kooperation mit der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE) und der Gesellschaft für Klinische Ernährung der Schweiz (GESKES) in Zürich den Nutricia Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung 2017 verliehen bekommen.
Ende Mai hat der DFG-Hauptausschuss über die Förderung von Sonderforschungsbereichen (SFBs) entschieden. Das Helmholtz Zentrum München ist an drei der ausgezeichneten Projekte beteiligt. Ab dem 1. Juli 2017 fließen über einen Zeitraum von vier Jahren insgesamt rund 5,3 Millionen Euro an die beteiligten Institute.
Bei einer Chemotherapie sollen Krebszellen im Körper des Patienten gezielt abgetötet werden. Häufig werden dabei aber auch gesunde Zellen geschädigt und neurologische und psychiatrische Symptome, wie Depressionen, sind die Folge. 
Anzeige
Eine englische Studie belegt, dass eine einzige basale Messung von Dehydroepiandrosteron-Sulfat (DHEAS) bei der Detektion von SHC bei Patienten mit Nebennieren-Inzidentalomen eine vergleichbare Sensitivität und höhere Spezifität bietet als der Goldstandard 1-mg-Dexamethason-Suppressionstest (DST).
Eine Vielzahl innerer Uhren steuert das Leben von Tier und Mensch. Ob und wie diese untereinander in Verbindung stehen, ist ein Rätsel. Eine neue Studie zeigt jetzt: Bisweilen gibt ein zentrales Uhrwerk den Takt vor.
Bei Frauen im Übergang zur Menopause sowie bei postmenopausalen Frauen nimmt die Lungenfunktion stärker ab, als sich mit dem normalen Alterungsprozess erklären lässt. Das geht aus einer kürzlich veröffentlichten Studie hervor. 
Prof. Markus Neuhäuser, Dekan des Fachbereichs Mathematik und Technik am RheinAhrCampus Remagen der Hochschule Koblenz, wurde vom Bundesministerium für Gesundheit erneut in die Expertengruppe Off-Label Fachbereich Innere Medizin berufen.
Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) für das Jahr 2017/2018 ist Prof. Cornel C. Sieber.