Anzeige
Anzeige
BGH-Urteil zur Behandlungsfehlern:
Die Ärztekammer Westfalen-Lippe begrüßt das aktuelle Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH), wonach der Antrag auf Schlichtung im Falle eines vermuteten Behandlungsfehlers bei einer Ärztekammer die Verjährung von Schadensersatzansprüchen stoppt.
  • Mediziner wissen schon lange, dass Antibiotika, die Kleinkinder vor einer Infektion schützen, auch das normale Wachstum ihrer Darmbakterien kompromittieren. Eine neue Studie zeigt nun aber, dass die Folgen einer routinemäßigen Anwendung von Antibiotika weitreichender sind und länger andauern als gedacht.
  • Schleimhaut-Verpflanzung erleichtert Krebspatient das Leben
  • Noch ist der Masterplan Medizinstudium 2020 nicht öffentlich. Aber nun heißt es, so die Deutsche Hochschulmedizin e.V., ein Maßnahmenkatalog sei so gut wie beschlossen. Die Weiterentwicklung des Medizinstudiums solle mit vorhandenen Mitteln erfolgen. Der Medizinische Fakultätentag (MFT) fordert zusätzliches Geld.
  • Die Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Hessen hat in ihrer Sitzung am vergangenen Mittwoch einstimmig eine Resolution verabschiedet, in der Gesetzgeber und Kassenärztliche Bundevereinigung aufgefordert werden, dafür Sorge zu tragen, dass durch gesetzlich verursachte Änderungen bei der Praxissoftware keine zusätzlichen Kosten in den Praxen entstehen.
  • Die Ärztekammer Westfalen-Lippe begrüßt das aktuelle Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH), wonach der Antrag auf Schlichtung im Falle eines vermuteten Behandlungsfehlers bei einer Ärztekammer die Verjährung von Schadensersatzansprüchen stoppt.
  • Ab dem Alter von 55 Jahren haben gesetzlich Krankenversicherte Anspruch auf eine Darmspiegelung zur Früherkennung von Darmkrebs. Eine gemeinsame Studie vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), der AOK Baden-Württemberg, der Bosch BKK und MEDI Baden-Württemberg legt nun nahe, diese Altersgrenze zu senken
Anzeige
  • Der Pharmaverband Pro Generika hat angesichts der jüngsten Lieferengpässe eine Stärkung der heimischen Antibiotikaproduktion angemahnt. Man müsse neu über die Versorgungssicherheit in Deutschland nachdenken, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Pro Generika, Markus Leyck Dieken, am Dienstag in Berlin.
  • Der Pharma-Konzern Stada befindet sich seit Monaten im Umbau. Nun beginnt ein Bieterrennen um eine Übernahme. Gleich zwei Unternehmen haben Interesse am Arzneimittelhersteller bekundet.
  • Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat ein europäisches Risikobewertungsverfahren für Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone und Chinolone angestoßen.
  • Ein medizinisches Fachjournal hat einen Bericht chinesischer Forscher über Lebertransplantationen zurückgezogen. Es bestehe der Verdacht, dass in der Studie auch die Verpflanzung von Organen hingerichteter Häftlinge untersucht wurde, sagt eine australische Medizin-Ethikerin.