Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 1498
Bauchspeicheldrüsenkrebs sehr viel früher erkennen und behandeln zu können als bisher möglich, ist das Ziel eines neuen Göttinger Forschungsverbundes.
Mit "Escape-Strategien" schalten Tumoren die gegen sie gerichtete Immunabwehr aus. Dabei hat besonders der PD-L1-Signalweg hohe Bedeutung. Doch Krebs-Immuntherapien mit Checkpoint-Inhibitoren überkommen diese Strategie und ergänzen zunehmend Strahlen- und Chemotherapien.
Der Schlüssel, um bei Stammzelltransplantationen die Graft-versus-Host-Reaktion zu verhindern, liegt im Darm. Das hat ein Team der Technischen Universität München (TUM) herausgefunden.
Forscher vom Max-Planck-Institut für Altersforschung in Köln haben an Fischen den Einfluss der Darmflora auf das Altern und die Lebensspanne untersucht.
Nach erfolgreicher klinischer Erprobung in den Niederlanden wurde am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden weltweit der erste Krebspatient in der klinischen Routine mit Holmium-166 radioaktiv beladenen Kügelchen behandelt. Das vom Radiologen Prof. Ralf-Thorsten Hoffmann und dem Nuklearmediziner Prof. Jörg Kotzerke geleitete Team wandte das Radioembolisationsverfahren mit den innovativen Sphären Mitte März bei einem Darmkrebspatienten an, dessen Leber bereits Metastasen aufweist.
Anzeige
Ein zweistufiger Ansatz bringt neue Erkenntnisse zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs, welcher bislang eine niedrige Überlebensrate von nur 7% nach fünf Jahren hat.
Bauchspeicheldrüsenkrebs zählt zu den aggressivsten Tumortypen überhaupt, da er früh anfängt, Metastasen zu bilden. Gleichzeitig wird der Krebs meist erst spät entdeckt. Dies führt zu einer hohen Sterberate der Patienten. 
Patienten mit Reizdarmsyndrom (IBS) und gesunde Personen reagieren physiologisch ähnlich auf die Aufnahme von Fructose oder Inulin, wobei aber in einer aktuellen Studie IBS-Patienten häufiger nach Inulin-Aufnahme über Symptome klagten als Kontrollen.  
Ab wann eine Colitis ulcerosa als remittierend gilt, wird derzeit diskutiert. 
Die primäre biliäre Cholangitis (PBC) steht häufig mit weiteren Autoimmunerkrankungen im Zusammenhang.