Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 595
Ein französisches Forscherteam aus Paris hat die wichtige Rolle der Darmflora für die Immuntherapie bei Krebs-Patienten aufgezeigt. 
In einem systematischen Review und einer entsprechenden Metaanalyse haben Forscher festgestellt, dass mehr als 10% aller Patienten, die an einer infektiösen Enteritis leiden, später auch ein Reizdarmsyndrom (irritable bowel syndrome [IBS]) entwickeln. 
Der Darm gilt als Wiege unseres Immunsystems: Knapp ein Drittel unserer antikörperproduzierenden Zellen befinden sich in der Darmschleimhaut – sie setzen sich mit den unzähligen Mikroorganismen und Fremdstoffen auseinander, die täglich mit der Nahrung in den Darm gelangen. 
In einer bevölkerungsbasierten prospektiven Studie aus Dänemark haben die Autoren bestätigen können, dass Träger von toxigenem Clostridium difficile, die keine Symptome der Infektion aufweisen, in Krankenhäusern das Infektionsrisiko für andere Patienten erhöhen.
Unbekannte Eindringlinge an ihren Einbruchsspuren erkennen: Das können auch bestimmte Wächter-Proteine in Darmzellen, wie Forscher der Universität Hohenheim herausgefunden haben. 
Anzeige
Mit einer landesweiten Studie im Saarland bestätigten Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Krebsregister Saarland, dass es während und auch nach einer Vorsorge-Darmspiegelung nur sehr selten zu Komplikationen kommt (0,38%). 
Die Zelle hat wirkungsvolle Mechanismen entwickelt, um Invasionen von Bakterien zu stoppen. Ein interdisziplinäres Team der Goethe-Universität hat jetzt einen dieser Mechanismen aufgeklärt. 
Wissenschaftler der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und des Helmholtz Zentrums München haben aufgedeckt, dass zu viel des bekannten Onkogens Bcl-3 zu chronischen Darmerkrankungen führt. 
Der Schlüssel, um bei Stammzelltransplantationen die Graft-versus-Host-Reaktion zu verhindern, liegt im Darm. Das hat ein Team der Technischen Universität München (TUM) herausgefunden.
Forscher vom Max-Planck-Institut für Altersforschung in Köln haben an Fischen den Einfluss der Darmflora auf das Altern und die Lebensspanne untersucht.