Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 388

Die Forschungsverbünde RESET und MedVet-Staph präsentieren Ergebnisse aus sieben Jahren Forschung zur Entwicklung und Verbreitung von Antibiotikaresistenzen bei Mensch und Tier.
Unter Leitung der Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (DG ECHO) wollen neun europäische Länder ein modulares Krankenhaus entwickeln, das im Katastrophenfall innerhalb kürzester Zeit an den Ort des Geschehens transportiert werden kann.
Der Trend zur angestellten Tätigkeit in der vertragsärztlichen Versorgung ist ungebrochen.
Prädikat „Top Reviewer“: Mit dieser Auszeichnung wurden jetzt gleich zwei wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität Münster geehrt. Prof. Martin Götte, Leiter des Forschungslabors der Uni-Frauenklinik sowie Dr. Mohamed Ibrahim, Facharzt im Kinderwunschzentrum der Uniklinik, wurden für ihre Gutachten von "Human Reproduction" als „Top Reviewer“ ausgezeichnet.
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat eine Patienteninformation zur Datenerhebung bei postoperativen Wundinfektionen beschlossen. Sie gehört zum neuen sektorenübergreifenden Qualitätssicherungsverfahren Vermeidung nosokomialer Infektionen – postoperative Wundinfektionen.
Anzeige
Kann ein Arzt in zwei Minuten entscheiden, ob ein Patient ein Notfall oder eher ein Fall für die Praxis ist?
Mit dem Projekt IBOSS (Information-Based Optimization of Surgery Schedules) wollen Forscher gemeinsam mit der Berliner Charité Operationspläne mithilfe moderner mathematischer Verfahren optimieren.
Zum 01. April 2017 haben die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken die Klinik für Gynäkologie an der Klinik Rotes Kreuz eröffnet. Für die Neueröffnung konnte mit Dr. Resmiye Ermis eine erfahrene Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe als neue Chefärztin gewonnen werden, die über große Erfahrung in den minimal-invasiven Operationstechniken verfügt.
Die Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten ist ein Dauerärgernis. Jetzt erhitzt eine Neuregelung zur Notfallversorgung erneut die Gemüter: die sogenannte Abklärungspauschale.
Für Menschen mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 stellt eine ungeplante Klinikeinweisung eine noch größere Ausnahmesituation als für Stoffwechselgesunde dar, denn häufig mangelt es dem Klinikpersonal an den nötigen Kenntnissen. Darauf macht die Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) jetzt aufmerksam.