Anzeige
Anzeige
Displaying 61 - 70 of 803
Pharmazeuten der Universität Jena decken mit internationalem Forscherteam geschlechtsspezifische Wirkungen von Entzündungshemmern auf. 
Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) schließt 2016 erneut mit positivem Jahresergebnis ab / Neuberufungen in der Kardiologie und Gynäkologie / Gefäßmedizinisches Zentrum kurz vor Fertigstellung
Das Erbgut zweier Personen unterscheidet sich eindeutig voneinander. Bioinformatikerinnen und Bioinformatiker der Technischen Universität München (TUM) haben nun herausgefunden, dass der Effekt dieser Variationen stark unterschätzt wurde.
Nervenzellen im Hypothalamus stimulieren in Abhängigkeit von der Nahrungszufuhr einen ganz bestimmten Typ von Stammzellen dazu, sich zu vermehren und zu spezifischen Nervenzellen heranzureifen. Das haben Forscher der Uni Basel herausgefunden.
Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten sollen Praxis-IT-Systeme in Zukunft leichter wechseln können und bei der Anbindung von Zusatzmodulen wie dem Medikationsmodul flexibler werden. Der Deutsche Bundestag hat dazu in dritter Lesung eine Änderung des Paragrafen 291d SGB V verabschiedet.
Anzeige
Rund 20 Prozent der Kopf-Hals-Tumoren sind HPV-assoziiert. Bislang ist keine Früherkennung möglich. Auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie vom 22. bis 24. Juni 2017 in Erlangen tauschen sich Experten zum aktuellen Wissensstand aus.
Britische Allergologen haben einen indirekten Vergleich des Behandlungseffektes einer Tablette zur sublingualen Immuntherapie (SLIT) und einer Pharmakotherapie zur Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis und der ganzjährigen allergischen Rhinitis vorgenommen.
Über das Ausmaß und den Ursprung von Hörverlust bei älteren Menschen (80 Jahre und älter) herrscht in der Wissenschaft Uneinigkeit. Otolaryngologen der New Yorker Columbia-Universität haben nun untersucht, ob die Rate des altersbedingten Hörverlustes in dieser Altersgruppe konstant bleibt.
Das Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie (ICCAS) der Universität Leipzig hat Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Digital-Gipfel 2017 in Ludwigshafen seinen "Intelligenten Operationssaal" und sein "Digitales Patientenmodell" präsentiert. Die Digitalisierung des Gesundheitswesens war Schwerpunktthema.
 
Dass die ärztliche Versorgung auf dem Lande zur Mangelware wird, will der niedersächsische Gemeindetag per Rechtsanspruch mit Druck auf die Kassenärzte verhindern. Ein untaugliches Zwangsmittel, so denkt man beim Bundesverband Niedergelassener Fachärzte (BVNF).