Anzeige
Anzeige
Displaying 71 - 80 of 803
Pharmazeuten der Universität Jena decken mit internationalem Forscherteam geschlechtsspezifische Wirkungen von Entzündungshemmern auf. 
Eine Studie chinesischer HNO-Ärzte untersuchte die Wirksamkeit chirurgischer Eingriffte bei Patienten mit Hypopharynxkarzinom.
Die Geschmacksrezeptoren  für „sauer" signalisieren dem Trinkenden: „Was jetzt über die Zunge strömt, ist Wasser.“ Das haben Forscher des Instituts für Anatomie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) und des California Institute of Technology nachgewiesen
Obwohl sie beim Einsatz digitaler Anwendungen momentan noch zögerlich sind, sehen 7 von 10 Ärzten die Digitalisierung als große Chance für die Gesundheitsversorgung. Das ergab eine Umfrage, die der Digitalverband Bitkom zusammen mit dem Ärzteverband Hartmannbund durchgeführt hat.
Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) begrüßt die Einbindung der ärztlichen Berufsverbände in den GOÄ-Novellierungsprozess durch die Bundesärztekammer (BÄK) in den vergangenen Monaten, will die weitere Entwicklung dennoch auch künftig aufmerksam begleiten.
Anzeige
Laut einer repräsentativen Umfrage haben drei von vier Bürgern in Deutschland nichts dagegen, wenn bei einer Operation im Krankenhaus "Kollege Roboter" statt eines Chirurgen das Skalpell führen würde.
Laut den Ergebnissen einer repräsentative Meinungsumfrage im Auftrag der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände – hat sich das Gesundheitsbewusstsein seit 2008 im Bundesschnitt kaum verändert, ist aber regional sehr unterschiedlich.
Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) begrüßt die Bestätigung von Seiten des Ärzteparlamentes, wonach der von der SpiFa initiierte Antrag zur konsequenten Ablehnung der Substitution ärztlicher Leistungen vom Deutschen Ärztetages unterstützt wurde.
In Rahmen der Förderung wollen die Forscher um Dr. Caspar Ohnmacht herausfinden, ob und wie Bakterien im Darm die Entstehung von Allergien begünstigen oder verhindern können. Die Gesamtfördersumme beträgt 1,5 Millionen Euro.
Seit mittlerweile 12 Jahren veranstaltet die Deutsche Cochlear Implant Gesellschaft e.V. den Deutschen CI-Tag. Die Hals-, Nasen-, Ohren-Klinik mit Schwerpunkt Kommunikationsstörungen und Abteilung für Audiologische Akustik der Universitätsmedizin Mainz nimmt dies zum Anlass, um über die Versorgung mit einem CI zu informieren.