Anzeige
Anzeige
Seine ersten 17 Lebensmonate hat Kilian im Kinderherzzentrum verbracht. Jetzt darf er endlich bei seiner Familie wohnen.
  • Etwa jedes 100. Kind wird mit einem Herzfehler geboren. Die Entstehungsmechanismen sind allerdings nur teilweise bekannt. Eine Forschergruppe aus der Kinderkardiologie in Kiel hat jetzt auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK: 11.-14.2.2017, Leipzig) neue Erkenntnisse hierzu mitgeteilt.
  • Die Variabilität des systolischen Blutdruckes (SBP) zwischen verschiedenen Messterminen über einen langen Zeitraum ist bei Patienten mit Bluthochdruck eine unabhängige Determinante für die Verschlechterung der Nierenfunktion, wie eine malaysische Studie zeigt.
Anzeige
  • Der Pharmaverband Pro Generika hat angesichts der jüngsten Lieferengpässe eine Stärkung der heimischen Antibiotikaproduktion angemahnt. Man müsse neu über die Versorgungssicherheit in Deutschland nachdenken, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Pro Generika, Markus Leyck Dieken, am Dienstag in Berlin.
  • Der Pharma-Konzern Stada befindet sich seit Monaten im Umbau. Nun beginnt ein Bieterrennen um eine Übernahme. Gleich zwei Unternehmen haben Interesse am Arzneimittelhersteller bekundet.
  • 3D-Modelle, Animationen, Videobrillen und neue Computergrafiken kommen nicht nur in Computerspielen, sondern auch Fabrikhallen und OP-Sälen zum Einsatz. Wie solche Techniken aus der Spielewelt anderweitig genutzt werden, daran forscht Dr. Marc Herrlich. Er hat unter anderem einen virtuellen OP mitentwickelt und mit Physiotherapeuten daran gearbeitet, wie solche Techniken bei der Therapie von Patienten sinnvoll zum Einsatz kommen.
  • Auf den Fluren von Kliniken warten Patienten verzweifelt auf ein Bett und Polizisten übernehmen schon mal den Krankentransport: Die Krise im Gesundheitswesen in Großbritannien spitzt sich zu.