Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 525
Etwa jedes 100. Kind wird mit einem Herzfehler geboren. Die Entstehungsmechanismen sind allerdings nur teilweise bekannt. Eine Forschergruppe aus der Kinderkardiologie in Kiel hat jetzt auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK: 11.-14.2.2017, Leipzig) neue Erkenntnisse hierzu mitgeteilt.
Die Variabilität des systolischen Blutdruckes (SBP) zwischen verschiedenen Messterminen über einen langen Zeitraum ist bei Patienten mit Bluthochdruck eine unabhängige Determinante für die Verschlechterung der Nierenfunktion, wie eine malaysische Studie zeigt.
Die Inzidenz supraventrikulärer Tachykardien (SVT) ist bei Hämodialysepatienten hoch, wie eine Studie zeigt. Obwohl sie meist unbemerkt verliefen, waren sie mit der Mortalität und kardiovaskulären Ereignissen assoziiert.
Von Low-Carb über Paleo und vegan bis hin zu Superfoods: Welche Ernährungskonzepte sind aus medizinischer Sicht wirklich empfehlenswert? Darüber diskutierten Experten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) in Berlin.
Wissenschaftler am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) und am Helmholtz Zentrum München (HMGU) haben herausgefunden, dass bereits die einmalige Aufnahme einer größeren Menge Palmöl die Empfindlichkeit des Körpers für Insulin verringert sowie vermehrte Fetteinlagerungen und Veränderungen im Energiestoffwechsel der Leber hervorruft. 
Anzeige
Viele Menschen, die an Bluthochdruck leiden, sind verunsichert, ob sie in die Sauna gehen dürfen. Ein Experte der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® erklärt, welche Auswirkungen Saunieren auf den Körper hat und was Bluthochdruck-Patienten dabei beachten sollten.
„herzblatt“, die Zeitschrift der Deutschen Herzstiftung für ein Leben mit angeborenem Herzfehler, widmet sich in der aktuellen Ausgabe dem Schwerpunktthema Forschung.
Menschlichen Herzmuskelzellen haben Riechrezeptoren, deren Funktion wurde kürzlich aufgeklärt. Einer der Rezeptoren reagiert auf Fettsäuren, die sich gehäuft im Blut von Diabetikern finden. Aktiviert eine Fettsäure den Rezeptor, reduzieren sich Herzfrequenz und Herzkraft.
Fast 17 Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind stark übergewichtig - dies geht aus aktuellen Erhebungen des Statistikamtes der Europäischen Union hervor.
Ein Wiener Forscherteam konnte eine unangenehme Wirkung von Salicylsäure nachweisen: Diese bildet einen Komplex mit Eisen. Aufgrund des Eisenmangels bildet S. aureus einen stärkeren Biofilm. Dadurch bleibt das Bakterium länger in den Atemwegen und kann Infektionen auslösen.