Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 94
Schematische Darstellung der Gewebeabtragung mittels Argon-Plasma-Koagulation. Abbildung: © Erbe Elektromedizin GmbH
Das im Juni gestartete Forschungsprojekt IDA untersucht neue optische Detektionsverfahren, welche kombiniert mit moderner elektrochirurgischer Plasmatherapie, erstmals die minimal-invasive, ambulante und nachhaltige Behandlung von Adipositas (Fettleibigkeit) ermöglichen sollen.
In Kooperation mit pharmazeutischen Unternehmen wollen Statistiker der Ruhr-Universität Bochum neue mathematische Verfahren entwickeln, um die Wirksamkeit von Generika künftig genauer beurteilen zu können.
Die Leuphana Universität Lüneburg wird ihrem Ruf als Ideenschmiede auch in diesem Jahr gerecht. Im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2017“ ist sie erneut unter mehr als 1000 Bewerbern als einer von 100 Preisträgern ausgewählt worden.
Moleküle verraten sich durch ihren magnetischen Fingerabdruck. Bei der Magnetresonanztomographie nutzt man dies, um mit Hilfe der Magnetfelder von Kernspins Bilder vom Körper zu erstellen oder Aussagen über die Zusammensetzung von Molekülen zu treffen. 
Das Unternehmen Boehringer Ingelheim gründet ein digitales Labor mit dem Namen „BI X“, dessen Schwerpunkt auf innovativen digitalen Lösungen im Gesundheitssektor liegen soll. 
Anzeige
Mit einem Festakt hat das Pharmaunternehmen Pfizer am 23.05.2017 eine Anlage zur kontinuierlichen Fertigung in Freiburg in Betrieb genommen. Für eine weitere Anlage wurde der erste Spatenstich gesetzt.
Wissenschaftler der Jade Hochschule entwickeln miniaturisierte Energiewandler. Durch die Umwandlung von Körperwärme oder -bewegung in elektrische Leistung könnte die Lebensdauer von elektrisch aktiven Implantaten wie Herzschrittmachern verlängert werden.
Computermodelle sollen Nebenwirkungen vermindern: Mathematiker der Universität Hohenheim forscht mit an internationalem Großforschungsprojekt.
Dirk Barten wird künftig die Geschäfte von Intuitive Surgical in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa leiten. Er verfüge über jahrelange Erfahrung als Manager in der Medizintechnik-Branche, teilt der Entwickler des daVinci®-Chirurgie-Systems mit.
Erstmals weltweit haben Kardiologen des Herz- und Diabeteszentrums NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, gestern Patienten mit implantierbaren Mini-Überwachungsgeräten der allerneuesten Generation versorgt, welche die aufgenommenen Daten an handelsübliche Smartphones übermitteln können.