Anzeige
Anzeige
Displaying 51 - 60 of 568
KfH-Jahresbericht 2016
Foto: © KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V.
In seinem Jahresbericht zieht das gemeinnützige KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. eine positive Bilanz für 2016.
Vom 15. bis 18. Februar 2017 findet in Wien die 48. Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie (GPN) statt. Etwa 300 Experten aus Medizin und Psychologie sowie Pflegekräfte werden erwartet. 
Bei der Radionuklidtherapie tun sich neue Möglichkeiten auf: Wie eine internationale Forschergruppe unter Berner Leitung herausfand, könnten neuartige Wirkstoffe (sogenannte Somatostatin-Rezeptor-Antagonisten) nicht nur wie bisher in den seltenen neuroendokrinen Tumoren eingesetzt werden, sondern auch bei häufigen Krebsarten wie Brust- oder Nierenkrebs.
Seit Jahren appellieren Ärzte und Krankenkassen an die Bevölkerung, ihre Bereitschaft zur Organspende zu erklären. Aber trotz des gestiegenen Anteils von Personen mit Organspendeausweis verharrt die Anzahl tatsächlicher Transplantationen bei unter 900 pro Jahr. Eine Studie belegt nun, dass dies nicht an der mangelnden Spendenbereitschaft der Deutschen liegt.
Wenn Patienten unter der Hämodialyse zunehmen, ist dies mit ungünstigen kardiovaskulären Outcomes und einer erhöhten Mortalität assoziiert. Da die intradialytische Gewichtszunahme durch die Natriumzufuhr beeinflusst wird, untersuchten US-Forscher, wie sich Tenapanor auf die Gewichtszunahme auswirkt.
Anzeige
Ist die Zufuhr an Natrium und Kalium von Bedeutung für die Entstehung einer chronischen Nierenerkrankung (CKD)? Um diese Frage zu beantworten, untersuchten niederländische Wissenschaftler die Natrium- und Kaliumausscheidung (als Surrogatparameter für die Zufuhr) von 5315 Teilnehmern der Prevention of Renal and Vascular End-Stage Disease (PREVEND)-Studie.
US-Nephrologen beschreiben die klinischen und histologischen Merkmale von 13 Patienten mit CPI-induziertem akuten Nierenversagen (AKI), bei denen eine Nierenbiopsie durchgeführt wurde. 
Eine neue Untersuchung zeigt: Unser Urin enthält Haushaltzucker, also Saccharose, was für den Schutz der Nierenzellen eine wichtige Rolle spielen kann. 
Eine neue Studie zeigt, dass Mycophenolat-Mofetil (MMF) bei jungen Patienten, die früh im Krankheitsverlauf behandelt werden, wirksamer ist. Allerdings hat es keinen anhaltenden Effekt, fast alle Patienten rezidivierten nach dem Absetzen.
Ab sofort präsentiert der wissenschaftliche Onlineservice NEPHRO TODAY neben Kongressberichten zur Jahrestagung der American Society of Nephrology (ASN) auch ausgewählte Studienhighlights.