Anzeige
Anzeige
Displaying 531 - 540 of 569
Metastasiertes Nierenzellkarzinom
Illustration: © hywards, Fotolia.com
Bei zuvor unbehandelten Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC) sind periodische, ausgedehnte Unterbrechungen der Sunitinibtherapie möglich, ohne die klinische Wirksamkeit zu gefährden.

Das Universitätsklinikum Freiburg ist Vorreiter bei der Transplantion von Nieren trotz unterschiedlicher Blutgruppen.

Dresdner Forscher entdecken Stammzellen, die geschädigte Mesangiumzellen bei chronischen Nierenerkankungen ersetzen können.

Die tatsächliche Zahl der in Deutschland von Nierenschäden betroffenen Menschen war bislang allenfalls abschätzbar, exakte Zahlen zur Häufigkeit von Nierenschäden – abgesehen von Zahlen zu Dialyse und Organtransplantation – fehlten.

Wissenschaftler der Washington University liefern neue Erkenntnisse zur Therapie der sekundären Hyperparathyreose bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (CKD).

Anzeige

Sollten Patienten mit Verdacht auf ein Nierensteinleiden zuerst eine Computertomographie (CT) erhalten oder per Ultraschall untersucht werden?

Eine intensive Therapie des Typ-1-Diabetes hat einen dauerhaften, über mindestens 18 Jahre anhaltenden Nutzen für die Gesundheit der Nieren wie eine Langzeit-Follow-up-Studie des Diabetes Control and Complications Trial (DCCT, 1983–1993) zeigt.

Eine strengere Kontrolle des systolischen Blutdruckes war in einer US-Kohortenstudie bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung mit einer höheren Gesamtmortalität assoziiert.

Forscher des Tufts Medical Center in Boston sehen keinen Zusammenhang zwischen Natriumausscheidung und Niereninsuffizienz.

Eine Erhöhung der Kaliumaufnahme auf die empfohlenen 90 mmol/Tag könnte das Potenzial haben, die Hypertonieinzidenz zu reduzieren, berichten niederländische Forscher.