Anzeige
Anzeige
Displaying 581 - 590 of 590
 Eingeschränkte Nierenfunktion als bisher unterschätzte Ursache / Albuminausscheidung: Was bisher als Normalwert gilt, ist bereits Risikofaktor / 800.000 StudienteilnehmerInnen weltweit untersucht

Bluthochdruck ist führender Risikofaktor für Todesfälle aufgrund kardiovaskulärer Erkrankungen, chronischer Nierenerkrankungen und Diabetes

Die Senkung des LDL-Cholesterins mit einer Statintherapie reduziert bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung das Risiko für schwere Atherosklerose.

Leicht verringerte eGFR erhöht Risiko

Posttransplantationsdiabetes sorgt für verringerte Lebenschancen.

Anzeige

Eine Reduzierung der Dosis führt zu einer Verschlechterung der Nierenfunktion und der Symptome.

Patienten, die eine Peritonealdialyse erhalten, erleiden scheinbar weniger häufig einen hämorrhagischen Schlaganfall als diejenigen an der Hämodialyse

Schwere depressive Symptome sind mit einem erhöhten Risiko für terminale Niereninsuffizienz verbunden.

Eine retrospektive Studie zeigt, dass Ribavirin als Monotherapie zur Behandlung chronischer HEV-Infektionen bei Organtransplanatationsempfängern wirksam sein könnte.

Pravastatin ist einer Studie zufolge geeignet, um das Fortschreiten der strukturellen Nierenerkrankung zu verlangsamen