Anzeige
Anzeige
Displaying 61 - 70 of 544
AKI nach kardiothorakalen Eingriffen
Illustration: © Kheng Guan Toh, Fotolia.com
Ein systematischer Review mit Metaanalyse von 64 Studien widerspricht dem verbreiteten Konsens, dass weibliches Geschlecht ein unabhängiger Risikofaktor für die Entwicklung einer akuten Niereninsuffizienz (AKI) nach kardiothorakalen Eingriffen ist.
Der Katheter für eine Peritonealdialyse kann chirurgisch oder perkutan angelegt werden, aber sind beide Techniken gleichwertig im Hinblick auf Katheterüberleben und katheterbezogene Komplikationen?
Die neu erschienene Kurzinformation des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) informiert über Krankheitszeichen und Behandlungsmöglichkeiten der seltenen Erkrankung nephrotisches Syndrom im Kindesalter.
Prof. Christian Hugo, Leiter des Bereichs Nephrologie der Medizinischen Klinik III am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, stellte beim ASN-Kongress in Chicago die ersten Ergebnisse einer klinischen Studie zur verkürzten Gabe von Steroiden nach einer Nierentransplantation vor.
Eine Antibiotikabehandlung, die bestimmte Darmbakterien bekämpft, könnte Patienten mit immunvermittelten Nierenerkrankungen helfen; experimentelle Untersuchungen von Wissenschaftlern des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben hier wesentliche Erkenntnisse geliefert. 
Anzeige
 Ein internationales Team von WissenschafterInnen arbeitet im EU-Projekt „SCOPE“ intensiv an der Verbesserung des Screenings der chronischen Nierenkrankheit bei älteren Menschen und untersucht innovative Prognosemöglichkeiten abgeleitet von Biomarkern. 
Therapierefraktäre Peritonitis ist bei Patienten mit chronischer Peritonealdialyse (PD) ein schwieriges Problem. Kurz nach Entfernung des Dialysekatheters entwickeln einige Patienten eine persistierende Bauchfellentzündung und es bildet sich ein Aszites.
Die Organisatoren des Treffens „Junge Niere 2017“ laden für den 12. und 13. Mai 2017 nach Düsseldorf ein.
Wissenschaftler der Universität Heidelberg und der Universität Groningen entdecken einen neuen Mechanismus der Nierenschädigung bei Diabetes. 
Das Motto des diesjährigen Weltdiabetestags lautet "Augen auf den Diabetes". Im Fokus stehen das rechtzeitige Erkennen von Diabetes mellitus, um Folgeerkrankungen verhindern zu können, wie zum Beispiel Nierenschäden.