Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 347
Eine schnelle Behandlung verbessert die Überlebenschancen nach Schlaganfall. Über Videoschalten betreuen Neurologen aus Jena und Altenburg Patienten im ganzen Land – Tendenz steigend.
Die neurologische Notfallmedizin hat sich in den vergangenen Jahren zum drittwichtigsten Gebiet in den Krankenhausnotaufnahmen entwickelt – neben Chirurgie und Innerer Medizin. Dies zeigt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN).
Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern hat dem Bau des Forschungsgebäude „Heart and Brain Center Göttingen (HBCG)“ zugestimmt. Das Gebäude, in dem Wissenschaftler Herz- und Hirnerkrankungen erforschen, soll 31 Millionen Euro kosten.
FH und Universitätsklinikum Münster kooperieren in einem Projekt zu seltenen Stoffwechselerkrankungen und ketogener Diät.
Das Universitätsklinikum Ulm hat ein interdisziplinäres Wirbelsäulenzentrum eingerichtet, in dem Spezialisten aus Neurochirurgie, Unfallchirurgie, der Sektion Schmerztherapie und der Psychosomatik zusammenarbeiten.
Anzeige
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet einen neuen Sonderforschungsbereich (SFB) an der Ruhr-Universität Bochum ein. Das interdisziplinäre Team des SFB 1280 erforscht die Mechanismen des Extinktionslernens.
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert einen neuen Sonderforschungsbereich an der Universitätsmedizin Göttingen und stellt zur Erforschung von Synapsen und die Entwicklung einer computergestützten Synapsen-Simulation rund 9 Millionen Euro bereit.
Die Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum der Technischen Universität München (TUM) feiern den 50. Gründungstag der Fakultät.
Hollweg: "Bedenkliche Entwicklung erfordert Überarbeitung des StGB-Paragrafen"
Prof. Luise Poustka leitet als neue Direktorin die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).