Anzeige
Anzeige
Displaying 11 - 20 of 905
In Kooperation mit den Brustzentren der Ludwig-Maximilians-Universität München, des Rotkreuzklinikums München und des HELIOS Klinikums München West hat die Hochschule Fresenius die Studie „Physical Activity during primary Therapy of breast cancer“ (PATh) gestartet.
Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten honoriert mit dem Preis herausragende wissenschaftliche Leistungen / Preisträger Dr. Tobias Eggert, Medizinische Hochschule Hannover, erforscht die Rolle von Seneszenz bei Entstehung und Wachstum von Tumoren / Bayer spendet 10.000 Euro für die Auszeichnung
Eröffnung des interdisziplinären Krebsforschungsinstituts TranslaTUM
Zum zweiten Mal lobt die José Carreras Leukämie-Stiftung den mit 10.000 Euro dotierten Best Paper Award 2017 für herausragende wissenschaftliche Arbeiten in der Leukämieforschung aus. Bewerbungen sind noch bis zum 15. Oktober 2017 möglich.
Das neue Online-Informationsangebot Lung Cancer TODAY bietet Spezialisten erstmals die Möglichkeit, die auf der 18. Internationalen Konferenz zur Lungenkrebsforschung in Yokohama vorgestellten aktuellen Forschungsergebnisse zeitnah und kompakt online abzurufen. Ab dem 16. Oktober um 18 Uhr MEZ stellen vier deutsche Lungenkarzinomspezialisten auf www.lung-cancer-today.de ihre Zusammenfassungen vor. 
Anzeige
Wissenschaftler des Exzellenzclusters BIOSS Centre for Biological Signalling Studies der Albert-Ludwigs-Universität und des Universitätsklinikums Freiburg haben gezeigt, dass die Hemmung des epigenetischen Regulators KDM4 eine neue Therapiemöglichkeit für Brustkrebspatientinnen darstellen könnte.
Dank der Entdeckung einer neuen Genschere sind Gen-Experimente nun einfacher und günstiger geworden. Baukästen enthalten das nötige Equipment für Tests zu Hause. Aber man kann sich strafbar machen.
Unter Federführung von Krebsforschern des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) und des Forschungsinstituts Kinderkrebs-Zentrum Hamburg hat eine internationale Wissenschaftlergruppe ermutigende Fortschritte bei der Erforschung einer bislang nicht behandelbaren Form kindlicher Hirntumoren erzielt.
Taxane hemmen die Zellteilung und machen Krebszellen anfällig für Strahlentherapie. Eine aktuelle Arbeit hat untersucht, wie genau sie das tun – und welche Biomarker sich vielleicht zur Vorhersage des Therapieerfolgs eignen.
Als Konsequenz aus dem Bottroper Skandal um gepanschte Krebsmedikamente fordern die Apothekerverbände ein anderes Vergütungsmodell für die hoch spezialisierten Apotheken.