Anzeige
Anzeige
Displaying 81 - 90 of 706
Metaanalyse zu Nierenzellkarzinomen
Ob Patienten mit Nierenzellkarzinomen von einer vollständigen Entfernung ihrer Metastasen profitieren oder nicht, wird unter Experten diskutiert.
In den USA konsumieren mehr als 16 Millionen Raucher mit nikotin-assoziierten Erkrankungen weiterhin Zigaretten. Laut einer kürzlich im „American Journal of Preventive Medicine“ publizierten Studie geben dabei aktive und ehemalige Raucher mit höherer Wahrscheinlichkeit an, E-Zigaretten zu rauchen. 
In der Abteilung für Kinderchirurgie und Kinderurologie des Klinikums Braunschweig hat zum 1. März PD Dr. Johannes Leonhardt als neuer Leitender Abteilungsarzt seine Arbeit aufgenommen.
Die Gesundheitsforschung in Deutschland wird durch die Gründung von drei neuen Helmholtz-Instituten gestärkt. 
Die Deutsche Krebshilfe fördert eine Studie zu den finanziellen Auswirkungen einer Krebserkrankung mit etwa 118.000 Euro. Die Studie wird von der halleschen Universitätsmedizin durchgeführt.
Anzeige
Zelluläre und molekulare Mechanismen der Kortisonwirkung auf Leukämiezellen erstmalig entschlüsselt.
Ein internationales Forschungsnetzwerk unter Leitung des Bayreuther Biochemikers Prof. Dr. Clemens Steegborn hat erstmals kleine Moleküle hergestellt, die in der Lage sind, das Enzym Sirtuin 6 zu aktivieren. Zugleich ist es gelungen, wesentliche strukturelle Voraussetzungen dieser Prozesse aufzuklären. Die neuen Forschungsergebnisse ermöglichen die Entwicklung von Wirkstoffen, die beim Kampf gegen altersbedingte Erkrankungen helfen können.
Prof. Anna Patricia Kipp ist neue Professorin für Molekulare Ernährungsphysiologie der Universität Jena und erforscht den Zusammenhang zwischen Selen und einem möglichen Schutz vor Darmkrebs.
Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum und vom Universitätsklinikum Heidelberg haben einen bislang unbekannten Rückkopplungsmechanismus des menschlichen Immunsystems entdeckt.
Um die Erforschung regionaler Unterschiede in der medizinischen Versorgung zu fördern, schreibt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) zum sechsten Mal den Wissenschaftspreis „regionalisierte Versorgungsforschung“ aus.