Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 438
Positionspapier erntet Häme vom BVNF
Heinrich
Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) hat eine nachhaltige Stärkung der wohnortnahen vertragsärztlichen Grundversorgung gefordert und dazu ein Positionspapier vorgelegt. Der Facharzt-Mitgliederverband BVNF reagiert spöttisch.
Die Ad-hoc-Kommission Nutzenbewertung der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF ) fordert in einem Positionspapier zur frühen Nutzenbewertung neuer Arzneimittel, die Methodik der Bewertung zu erweitern. Es sei wichtig, das patientenrelevante Outcome stärker einzubeziehen und damit zu einem wichtigen Kriterium der Bestimmung eines Zusatznutzens werden zu lassen.
Der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg hat an seinem letzten Sitzungstag am 26.05.2017 ausführlich eine kompetenzorientierte Novellierung der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) beraten.
Der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg hat sich klar für Modelle der Übertragung ärztlicher Aufgaben nach dem Delegationsprinzip ausgesprochen, aber die Substitution ärztlicher Leistungen durch nicht ärztliche Gesundheitsberufe eindeutig abgelehnt.
Der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg hat der Bundesärztekammer (BÄK) in einem mit überwältigender Mehrheit angenommenen Beschluss Rückendeckung für die weiteren Verhandlungen über eine Novelle der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) gegeben.
Anzeige

Um Bedarfsgerechtigkeit in der Patientenversorgung zu erlangen, sei eine grundlegende Reform der Betriebskostenfinanzierung im Krankenhaus notwendig, stellte der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg fest.
Der Bundesverband niedergelassener Fachärzte (BVNF) hält es für dringend notwendig, dass sich der 120. Ärztetag erneut mit der GOÄ-Reform befasst. Zu groß seien die Abweichungen von der ursprünglichen Vorgabe der Delegierten beim letzten Ärztetag. Das Mandat müsse erneut eingeholt werden.
Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat in Freiburg ein Acht-Punkte-Programm zur Bundestagswahl beschlossen.
250 Ärztinnen und Ärzte aus ganz Deutschland kommen vom 23. bis 26. Mai zum 120. Deutschen Ärztetag in die Messe Freiburg, um gesundheitspolitische Impulse zu setzen und wichtige berufspolitische Themen zu beraten.
Mit „Unverständnis und großer Sorge" sieht die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB) die Diskussion um eine anstehende Neubesetzung der Spitze des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).