Anzeige Hier klicken!
Anzeige
PRO RETINA und Unimedizin Rostock

Neues Beratungsangebot für Sehbehinderte

10.05.2017
Bildquelle: PRO RETINA Deutschland e.V.

Die Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen, PRO RETINA, bietet in Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Rostock seit diesem Monat eine regelmäßige Beratung für sehbehinderte Menschen an.

"Die Berater sind selbst sehbehindert und können daher ihre Erfahrungen einbringen", betont die Universitätsaugenklinik. Wie es weitergehe, wenn eine Sehbehinderung drohe und wie man trotz Einschränkungen ein aktives Leben führen könne, würden Interessierte in persönlichen Gesprächen erfahren. Ebenso könnten sich im Rahmen dieses Beratungsangebotes über die Unterstützung durch Ämter, Organisationen und Ehrenämter informieren.

Die Patientensprechstunde wird von der Augenklinik der Unimedizin gefördert und ist ein zusätzliches Angebot zur medizinischen Versorgung. „Hilfe zur Selbsthilfe ist ein wichtiger Bestandteil der Betreuung unserer sehbehinderten Patienten“, sagt Klinikdirektor Prof. Anselm Jünemann.
Termine gibt es auf Anfrage. Anmeldung: Augenklinik der Unimedizin Rostock, Beate Stroteich, Raum 129, Tel.: 0381-494-8504.
 

Bildquelle: PRO RETINA Deutschland e.V.