Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 488
Entscheidung zum Tarifeinheitsgesetz
Die Karlsruher Richter haben das 2015 in Kraft getretene Tarifeinheitsgesetz in wesentlichen Teilen für verfassungsgemäß erklärt, aber den Gesetzgeber zu Korrekturen aufgefordert, damit die Interessen von Angehörigen von Minderheitsgewerkschaften Berücksichtigung finden.
Die Mehrheit der Bevölkerung ist nach einer neuen Umfrage für die Einführung einer Bürgerversicherung. Gut 60 Prozent der Befragten sind dafür, eine Krankenversicherung für alle zu schaffen, wie eine Insa-Umfrage im Auftrag der «Bild»-Zeitung ergab.
Prof. Jörg Fuchs hat am 1. Juli 2017 für ein Jahr die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) übernommen. Der Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie am Universitätsklinikum Tübingen löst damit turnusgemäß Prof. Tim Pohlemann aus Homburg/Saar ab. Mit der Amtszeit des neuen Präsidenten wechseln auch andere Positionen im Präsidium der DGCH.
Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) sieht Handlungsbedarf beim Schutz älterer Autofahrer. Anlass ist die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Verkehrsunfallstatistik 2016.
Hessische Vertragsärzte können mit einer Zuschlagsprämie rechnen, wenn sie an Krankenhäuser überweisen, die nach Einschätzung der AOK bestimmte Qualitätsmerkmale erfüllen. Darauf macht der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) aufmerksam und sieht das als Versuch, die Krankenhauslandschaft durch Zuwendungen zu regulieren.
Anzeige
Unter den Ärztefunktionären herrscht Uneinigkeit über die anstehende Neubesetzung der Spitze des Gemeinsamen Bundausschusses (G-BA). Die einen üben Kritik, die anderen kritisieren die Kritiker.
„Fachärzte driften nicht ab – sondern sind in der Grundversorgung faktisch längst unverzichtbar angekommen“, so Dr. Wolfgang Bärtl Sprecher des Bayerischen Facharztverbandes zu den Aussagen von CDU MdB Dietrich Monstadt beim Hauptstadtkongress, der zur Kritik des Hausärzteverbandes auf den Vorstoß des SpiFa Stellung genommen.
Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) spricht sich für eine Stärkung der Belegärztinnen und -ärzte aus und unterstützt die Vorschläge des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (Zi) in dessen aktuellem Gutachten.
Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) hat eine nachhaltige Stärkung der wohnortnahen vertragsärztlichen Grundversorgung gefordert und dazu ein Positionspapier vorgelegt. Der Facharzt-Mitgliederverband BVNF reagiert spöttisch.
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat die Leistungserbringer im deutschen Gesundheitswesen aufgerufen, intensiver zu kooperieren.