Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 444
Qualität im Krankenhaus
Bei der Betreuung ihrer Patienten sehen die verantwortlichen Ärzte in deutschen Krankenhäusern durchaus Möglichkeiten zur Verbesserung. Das ergab eine Umfrage von Porsche Consulting bei 154 leitenden Medizinern zur Qualität der Patientenbetreuung.
Infektionsschutz – Es gibt viele Gesetze und Regelungen, die die Niedergelassenen beachten müssen. Die KBV und die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) helfen mit einem umfangreichen Portfolio an Mustervorlagen und Checklisten.
Das Bundeskartellamt hat grünes Licht für die Übernahme des Dreifaltigkeits-Krankenhauses in Köln durch die Sana Kliniken AG gegeben. Die Übernahme sei durch die Wettbewerbshüter ohne Auflagen freigegeben worden, teilt der Klinikbetreiber mit. In Deutschland unterlägen Unternehmenszusammenschlüsse der Kontrolle durch die Bundesbehörde, um nachteilige Auswirkungen auf den Wettbewerb auszuschließen.
Der Experte für Krebs-Orthopädie, Prof. Axel Hillmann, ist vom Klinikum Ingolstadt an das Orthopädische Klinikum der Universität Regensburg in Bad Abbach gewechselt. Dort soll er ein Zentrum für Tumor-Orthopädie von überregionaler Bedeutung aufbauen.
Eine neue Krankenkassen-Statistik verzeichnet einen Zuwachs bei vermuteten Behandlungsfehlern. Doch das bedeutet nicht automatisch, dass Ärzte schlechter gearbeitet haben.
Anzeige
Patienten in Deutschland sollen künftig einen elektronischen Medikamentenplan bekommen. Dass dieses Vorhaben in der Praxis funktioniert, konnte jetzt in Rheinland-Pfalz gezeigt werden.
Im Universitätsspital Bern wurde ein Hochpräzisions-OP mit drei OP-Sälen eröffnet. Laut Einrichtung verfüge man damit als erste Klinik in der Schweiz über einen hochmodernen OP-Bereich, der interdisziplinär von allen chirurgischen Fachgebieten genutzt werden kann.
Nach der Katastrophe ist vor der Katastrophe: Dank unangemeldeter Übungen sollen Berliner Krankenhäuser für Notfälle gewappnet sein. Aber wie bewältigt eine Klinik Dutzende Verletzte auf einen Schlag? Ein Bericht von einer Notfallübung.
Drei Jahre nach Vertragsbeginn haben sich die Erwartungen der Vertragspartner an den bundesweit ersten Facharztvertrag nach § 73c SGB V für Orthopäden, Unfallchirurgen und Chirurgen voll erfüllt. Im Südwesten liege die Teilnehmerzahl mittlerweile bei über 550 Ärzten. Dies haben die AOK Baden-Württemberg, die Bosch BKK sowie der Mediverbund Baden-Württemberg gemeinsam vermeldet.
.
Die Hochschulmedizin in Nordrhein-Westfalen (NRW) erhält 40 Millionen Euro zur Förderung der Qualität in der Medizinerausbildung.