Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 15
«Fehler passieren – auch in der Medizin.» Nur da können sie erhebliche Folgen haben – bis hin zum Tod. In der Statistik der Bundesärztekammer tauchen übrigens nur Fehler auf, wenn sich ein Patient beschwert.

Patienten mit Symptomen eines Karpaltunnelsyndroms sollten immer auch per Ultraschall untersucht werden, forderten Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) auf einer Pressekonferenz in Berlin.

Nach einer Schulter-OP waren Patientinnen und Patienten in Bremen im Durchschnitt 82 Tage krankgeschrieben, allerdings lag die Physiotherapie im Anschluss bei nur durchschnittlich 64 Tagen, wie eine Studie zu Gelenkspiegelungen an der Schulter zeigt:

Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum haben untersucht, wie wirksam die hochfrequente repetitive Stimulation als Therapieansatz bei Patienten mit Complex Regional Pain Syndrome (CRPS) ist.

Nach dem Vorbild der Natur haben Ingenieure der Universität des Saarlandes eine künstliche Hand mit Muskeln aus Formgedächtnis-Draht ausgestattet. Die Technik macht flexible und leichte Roboterhände für die Industrie ebenso möglich wie neuartige Prothesen

Anzeige

Gefahrenquelle Smartphone: Regelmäßige und häufige Bedienung des Geräts nur mit dem Daumen, kann zur Sehnenscheidenentzündung führen. Wer Schmerzsignale nicht ernstnimmt, läuft dabei Gefahr, dass es zu einer chronischen Entzündung am Daumengelenk kommt.

Wenn sich an den Sehnen der Schultermuskulatur Kalkklümpchen bilden, kann das sehr schmerzhaft sein. Eine Stoßwellentherapie könnte hier laut IGeL-Monitor nützen, aber auch leichte Schäden anrichten.

Uta Stiegler-Baer berichtet über den erfolgreichen Einsatz von Stoßwellen bei der Behandlung von Rhizarthrose

Eine neue Studie der australischen University of Queensland in Brisbane stellt eine gängige Methode der Tennisarmbehandlung in Frage.

Dislozierte Klavikulaschaftfrakturen werden häufig mit Schlingenverbänden versorgt. Eine Studie konnte nun zeigen, dass zwar die Pseudarthroserate im Vergleich zur Plattenosteosynthese höher ist, doch Funktionsunterschiede konnten nicht gefunden werden.