Anzeige
Anzeige
Petition des Mukoviszidose e. V.
Ein großer Erfolg für eine kleine Patientengruppe: Am 15. Februar konnten Stephan Kruip, Vorstandsvorsitzender des Mukoviszidose e.V., und Birgit Dembski, Fachbereichsleiterin für Gesundheitspolitik des Vereins mehr als 80.000 Unterschriften an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags übergeben.
  • Jeder Raucher sollte eine Messung der Lungenfunktion erhalten, um frühe Anzeichen von chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) oder Lungenkrebs zu erkennen. Darüber hinaus sollte Rauchern mit einer chronischen Lungenerkrankung eine professionelle Tabakentwöhnung angeboten werden. 
  • Mediziner wissen schon lange, dass Antibiotika, die Kleinkinder vor einer Infektion schützen, auch das normale Wachstum ihrer Darmbakterien kompromittieren. Eine neue Studie zeigt nun aber, dass die Folgen einer routinemäßigen Anwendung von Antibiotika weitreichender sind und länger andauern als gedacht.
  • Ein großer Erfolg für eine kleine Patientengruppe: Am 15. Februar konnten Stephan Kruip, Vorstandsvorsitzender des Mukoviszidose e.V., und Birgit Dembski, Fachbereichsleiterin für Gesundheitspolitik des Vereins mehr als 80.000 Unterschriften an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags übergeben.
  • Noch ist der Masterplan Medizinstudium 2020 nicht öffentlich. Aber nun heißt es, so die Deutsche Hochschulmedizin e.V., ein Maßnahmenkatalog sei so gut wie beschlossen. Die Weiterentwicklung des Medizinstudiums solle mit vorhandenen Mitteln erfolgen. Der Medizinische Fakultätentag (MFT) fordert zusätzliches Geld.
Anzeige
  • Der Pharmaverband Pro Generika hat angesichts der jüngsten Lieferengpässe eine Stärkung der heimischen Antibiotikaproduktion angemahnt. Man müsse neu über die Versorgungssicherheit in Deutschland nachdenken, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Pro Generika, Markus Leyck Dieken, am Dienstag in Berlin.
  • Der Pharma-Konzern Stada befindet sich seit Monaten im Umbau. Nun beginnt ein Bieterrennen um eine Übernahme. Gleich zwei Unternehmen haben Interesse am Arzneimittelhersteller bekundet.
  • Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat ein europäisches Risikobewertungsverfahren für Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone und Chinolone angestoßen.
  • Moderne Sequenziertechniken machen es heutzutage möglich, das gesamte Erbmaterial – das Genom – eines Bakteriums in kurzer Zeit zu entschlüsseln. Das Ergebnis ist eine riesige Datenmenge, in der sich Tausende Gene verbergen.