Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 228
Die Deutsche Krebshilfe fördert eine Studie zu den finanziellen Auswirkungen einer Krebserkrankung mit etwa 118.000 Euro. Die Studie wird von der halleschen Universitätsmedizin durchgeführt.
Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. 
Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) nutzt moderne Methoden zur Krebsbehandlung an Bauch- und Rippenfell. Erstmals, so teilt das UKL mit, würden nun in Mitteldeutschland beide Verfahren erfolgreich kombiniert.
Etwa 500.000 Krebsfälle werden jedes Jahr in Deutschland neu registriert. Wer die heimtückische Krankheit überlebt, braucht Nachsorge. Hier soll künftig Vieles besser laufen.
Dem Krebs auf der Spur: Hat ein Tumor bereits gestreut? Und wie stark ist sein Wachstum? Antworten auf diese für die Diagnose und Behandlung von Krebs-Erkrankungen elementaren Fragen erhofft man sich von den sogenannten Exosomen. 
Anzeige
Dass das "Enhancer-Kidnapping" bei Krebs häufig vorkommt, haben Heidelberger Wissenschaftler nun in einer groß angelegten Analyse unterschiedlicher Tumoren gezeigt.
Vom Unterdrücker zum Unterstützer: Wenn der Krebshemmer p53 Tumore fördert statt verhindert, bedient er sich eines Helfers, den Tumorzellen brauchen, um in die Lunge einzudringen.
Die S3-Leitlinie behandelt in dieser ersten Fassung zehn Themenbereiche aus dem Bereich der Supportiven Therapie von onkologischen Patienten und Patientinnen, die zuvor aus den zahlreichen möglichen Nebenwirkungen und  durch die Fachgesellschaften ausgewählt wurden.
Forscher am Biozentrum der Universität Basel haben die Herstellung ribosomaler Proteine in unterschiedlichen Geweben untersucht und entdeckt, dass verschiedene Krebsarten eine spezifische Signatur aufweisen. Wie sie in «Genome Biology» berichten, eignet sich diese «Krebssignatur» auch zur Prognose des Krankheitsverlaufs.
Unter Federführung des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) ist es einer Forschergruppe gelungen, einen neuen immuntherapeutischen Ansatzpunkt bei Krebserkrankungen zu entdecken.