Anzeige
Anzeige
120. Deutscher Ärztetag
Digitale Helfer bestimmen immer mehr den Alltag. Auch in der Medizin halten Smartphone und Tablet Einzug. Zeit und Geld soll so gespart werden. Die Technik birgt aber auch Gefahren, wie Ärzte und Verbraucherschützer warnen.
  • Digitale Helfer bestimmen immer mehr den Alltag. Auch in der Medizin halten Smartphone und Tablet Einzug. Zeit und Geld soll so gespart werden. Die Technik birgt aber auch Gefahren, wie Ärzte und Verbraucherschützer warnen.
  • Der Bundesverband niedergelassener Fachärzte (BVNF) hält es für dringend notwendig, dass sich der 120. Ärztetag erneut mit der GOÄ-Reform befasst. Zu groß seien die Abweichungen von der ursprünglichen Vorgabe der Delegierten beim letzten Ärztetag. Das Mandat müsse erneut eingeholt werden.
Anzeige
  • Gestern erhielt die Doktorandin Kritee Pant einen von vier begehrten Nachwuchspreisen des US-amerikanischen WILEY-Verlags. Diese werden auf dem „Internationalen Symposium der radiopharmazeutischen Wissenschaften“ (ISRS 2017), das vom 14. bis 19. Mai in Dresden stattfindet, überreicht.
  • Nach der Verabschiedung von Geschäftsführer Siegfried Karst in den Ruhestand hat am 1. Mai die Unternehmensleitung der Richard Wolf GmbH sowie der gesamten Richard Wolf-Gruppe von einer Dreier-Führung zu einer Doppel-Spitze (Co-CEOs) gewechselt. Diese besteht aus den bisherigen Geschäftsführern Jürgen Pfab und Jürgen Steinbeck.