Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 481
Die Bundesärztekammer (BÄK) hat die "Ärztestatistik 2016" vorgelegt. BÄK-Präsident Prof. Frank Ulrich Montgomery weist insbesondere auf das zunehmende Problem der Versorgung in den Regionen hin.
Der Trend zur angestellten Tätigkeit in der vertragsärztlichen Versorgung ist ungebrochen.
Der ehemalige Direktor des Universitätsklinikums Essen, Prof. Herbert Rübben, operiert jetzt unter seinem ehemaligen Schüler PD Dr. Frank vom Dorp als Chefarzt an der Helios-Marien-Klinik in Duisburg. Neuer Chefarzt ist Essen ist Prof. Boris Hadaschik aus Heidelberg.
Für die Therapie des Prostatakarzinoms mittels Hochintensivem Fokussierten Ultraschall (HIFU) erhält die Abteilung für Urologie der Asklepios Klinik Hamburg-Barmbek das neueste Gerät der dritten Generation. Auch Patienten in anderen Asklepios Kliniken können damit therapiert werden, so der Klinikkonzern.
Der Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands drängt auf eine Lösung des Problems der überbeanspruchten Notaufnahmen in den Kliniken.
Anzeige
Die urologische Klinik am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg war die erste ihrer Art in der Bundesrepublik Deutschland nach Ende des Zweiten Weltkriegs.
Mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 3,8 Millionen Euro ist die Charité – Universitätsmedizin Berlin im Jahr 2016 weiterhin auf wirtschaftlichem Erfolgskurs: Zum sechsten Mal in Folge ist ihr ein positives Ergebnis gelungen. Der Aufsichtsrat der Charité hat den Jahresabschluss in seiner gestrigen Sitzung behandelt.
Der Austritt der Briten aus der Europäischen Union – der sogenannte „Brexit“ – wirft nicht nur in Politik und Wirtschaft ernste Fragen auf. Auch unter den europäischen Ärzten und Pflegekräften herrscht Unruhe. 
Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat am 16.03.2017 in Berlin über die Förderung der Projekte zur zweiten Welle der neuen Versorgungsformen entschieden.
Onkologisches Zentrum wurde von Deutscher Krebsgesellschaft zertifiziert / Interdisziplinäres Netzwerk für qualitätsorientierte Versorgung von Tumorpatienten