Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 489
Tag der offenen Tür am 27. Mai
Die Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum der Technischen Universität München (TUM) feiern den 50. Gründungstag der Fakultät. Einblicke in die TUM-Medizin bietet ein "Tag der offenen Tür" am 27. Mai.
Das Prostatazentrum am Klinikum Lippe in Detmold wurde von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert.
Dauerschäden und Todesfälle - wegen Stress, mangelnder Absprachen und wenig Erfahrung mit einzelnen Krankheiten bringen Krankenhäuser ihre Patienten oft in unnötige Gefahr. Das zu ändern, fällt der Politik schwer.
Angst vor multiresistenten Keimen im Krankenhaus? Viele Patienten fürchten, sich eine schwerwiegende Infektion während eines Klinikaufenthalts einzufangen. Bayern hat deshalb erstmals eine Professur für Krankenhaushygiene eingerichtet.
Der Marburger Bund (MB) begrüßt, dass Pflegepersonaluntergrenzen als Maßnahme zur Qualitätssicherung gesetzlich verankert werden sollen und fordert entsprechende Mindestvorgaben auch für den ärztlichen Dienst.
Anzeige
Im Streit um die ambulante Notfallversorgung setzt der Bundesverband Niedergelassener Fachärzte (BVNF) auf einen alternativen Lösungsansatz und fordert die Politik auf,  regionale Kompetenzen individuell zu nutzen und diese auch durch eine extrabudgetäre Vergütung zu stärken.
Die vorerst letzte Umzugsetappe der Jenaer Kliniken von der Innenstadt ins neue Universitätsklinikum ist reibungslos über die Bühne gegangen.
Zum Internationalen Tag der Händehygiene am 5. Mai macht das Universitätsklinikum Leipzig mit einem Aktionstag auf das wichtige Thema aufmerksam. 
Die Bundesärztekammer (BÄK) hat die "Ärztestatistik 2016" vorgelegt. BÄK-Präsident Prof. Frank Ulrich Montgomery weist insbesondere auf das zunehmende Problem der Versorgung in den Regionen hin.
Der Trend zur angestellten Tätigkeit in der vertragsärztlichen Versorgung ist ungebrochen.