Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 125
Chinesische Forscher sind in einer aktuellen Untersuchung der Frage nachgegangen, ob die Erektile Dysfunktion häufig bei Männern auftritt, die an obstruktiver Schlafapnoe (OSA) leiden. 
​Früher Stopp von PREFERE spricht nach Ansicht der Deutschen Krebsgesellschaft nicht gegen randomisierte klinische Studien in der Krebsforschung.
Wie gesund sind die Männer wirklich? Die eigenen Angaben kontrastieren mit den WHO-Zahlen. Zum Internationalen Männertag am 19. November klärt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) über männerspezifische Gesundheitsthemen auf.
Der Homburger Naturwissenschaftler Dr. rer. nat. Masood Abu-Halima ist für seine wissenschaftlichen Arbeiten über die genetischen Faktoren der Spermatogenese mit dem Stiftungspreis 2016 der Hedwig-Stalter-Stiftung ausgezeichnet worden.
Männer mit niedrigen Testosteron-Spiegeln weisen ein statistisch höheres Risiko auf, später an Diabetes zu erkranken. Bei Frauen zeigt sich im Gegensatz dazu kein Zusammenhang zwischen Testosteron und Diabetes.
Anzeige

Bochumer und Bonner Biologen haben in Spermien einen Cannabinoid-Rezeptor entdeckt.

Angesichts der Ausbreitung von Geschlechtskrankheiten beklagen Experten ein gefährliches Schweigen über sexuell übertragbare Infektionen (STI).

Kommen Männer in die Wechseljahre? Die Antwort der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) ist ein eindeutiges Nein. Bei nachgewiesenem Altershypogonadismus kann jedoch eine Testosteronersatztherapie helfen.

Auf einem vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) organisierten Expertentreffen wurde am 11. und 12. April 2016 in Berlin ein Konsens zur Identifizierung endokriner Disruptoren erarbeitet.

Eine Testosterontherapie (TT) verbessert bei hypogonadalen älteren Männern das Körpergewicht und metabolische Faktoren, allerdings nur, solange sie nicht abgesetzt wird.