Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 321
Datenschutz bei medizinischen Studien:
Gesetze regeln den Umgang mit Gen-Daten, für microRNAs gelten diese Gesetze jedoch nicht. Forscher des Kompetenzzentrums für IT-Sicherheit (CISPA) konnten jetzt nachweisen, dass man aus den Daten nur weniger microRNA-Moleküle Rückschlüsse auf die Person ziehen kann. Auf der Computermesse Cebit (20.–24.3.) stellen sie Angriffe und Gegenmaßnahmen vor.
Die International Society for Applied Biological Sciences (ISABS), die US-amerikanische Mayo Clinic und die kroatische Spezialklinik St. Katarina organisieren in Partnerschaft mit dem Gesundheitstechnologie-Unternehmen Royal Philips die 10. ISABS-Konferenz.
Nierentransplantationspatienten mit Typ-2-Diabetes hatten in einer Kohortenstudie aus Australien und Neuseeland ein erheblich schlechteres Überleben, die 5-Jahres-Sterberaten überstiegen die für Transplantierte ohne Diabeteserkrankung um mehr als das Zweifache.
Für die Erforschung extrazellulärer Vesikel hat sich eine Gruppe renommierter Wissenschaftler Anfang März zur German Society for Extracellular Vesicles (GSEV) zusammengeschlossen.
In einer US-Studie mit Nierentransplantationspatienten kam es bei 48 % zu einem Rezidiv der membranösen Nephropathie (MN), die das Transplantat gefährdete. Die Behandlung früher, aber fortschreitender Rezidive mit Anti-CD20-Antikörpern erwies sich als recht wirksam darin, eine klinische Remission und histologische Resolution der MN zu erreichen.
Anzeige
Die Gesundheitsforschung in Deutschland wird durch die Gründung von drei neuen Helmholtz-Instituten gestärkt. 
Antibiotika-resistente Bakterien breiten sich besorgniserregend aus – und der Ruf nach neuen Wirkstoffen wird immer lauter. Doch welche Antibiotika werden am dringendsten gebraucht? 
Für das Transplantatüberleben bei Kindern ist es offenbar wichtiger, dass die Niere von einem Lebendspender (LS) stammt, als dass die HLA-Merkmale übereinstimmen. Dies zeigt eine Studie mit 1378 pädiatrischen Nierentransplantatempfängern.
Um das langfristige Überleben von Patientinnen und Patienten nach einer Blutstammzell- oder Nierentransplantation zu verbessern, haben sich nun Forscher des Universitätsklinikums Freiburg mit Kollegen aus Straßburg, Basel, Heidelberg und Mainz in der internationalen Arbeitsgemeinschaft „TRIDIAG – neue Diagnostik-Tools in der Transplantationsmedizin“ zusammengeschlossen. 
Eine neue Studie zeigt, dass die Verabreichung von Cranberry-Präparaten nicht gegen Bakteriurie und Pyurie hilft – beides kommt bei älteren Frauen in Pflegeheimen häufig vor.