Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 147
Wie lange wird die deutsche Bevölkerung noch älter? Die Antwort hängt auch von der statistischen Herangehensweise ab. Forscher haben nun einen neuen Ansatz vorgestellt.
Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) für das Jahr 2017/2018 ist Prof. Cornel C. Sieber. 
Das "Haus der Krebs-Selbsthilfe – Bundesverband" (HKSH–BV) hat auf seiner Ordentlichen Mitgliederversammlung am 18.05.2017 Ralf Rambach als Vorsitzenden und Joachim Weier als stellvertretenden Vorsitzenden für eine weitere zweijährige Amtsperiode einstimmig bestätigt.
Der Ulmer Virologe Prof. Thomas Mertens ist zum neuen Vorsitzenden der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut gewählt worden.
„Die erste Monografie über das beste Stück des Mannes und seine kulturgeschichtlichen Vermittlungen“ will Gerhard Staguhns Buch „Der Penis-Komplex“ sein. Angekündigt wird „eine Analyse: biologisch, geschichtlich, psychologisch, persönlich“.
Anzeige
Angehörige von Organspendern haben jetzt erstmals auch in Deutschland die Möglichkeit, sich vor oder nach ihrer Entscheidung zur Organentnahme vom „Netzwerk Spenderfamilien“ beraten zu lassen.
Der „Dr. med.“ steht bei den Nachwuchsmedizinern hoch im Kurs. Die große Mehrheit der künftigen Ärztegeneration möchte promovieren – wenn auch häufig nicht aus wissenschaftlicher Motivation. Das ergab eine Umfrage des Hartmannbundes unter Medizinstudenten und Assistenzärzten.
Deutschland unternimmt viel zu wenig, um das Rauchen einzudämmen und das Nichtrauchen zu fördern. Deshalb landet die Bundesrepublik im europäischen Vergleich der Maßnahmen zur Eindämmung des Tabakkonsums zum zweiten Mal in Folge auf dem vorletzten Platz, nur gefolgt von Österreich. Dies zeigt eine aktuelle Befragung in 35 europäischen Staaten, die „Tabakkontrollskala 2016“, die am 23. März bei der siebten Europäischen Tabakkontrollkonferenz in Porto vorgestellt wurde.
Die Journalistin Simone Einzmann, München, wurde für einen Beitrag zum Thema Testosteron in der Zeitschrift "Focus Gesundheit" mit dem Medienpreis der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) ausgezeichnet.
Unter allen medizinischen Fächern scheinen die Urologen die mitteilungsfreudigsten und humorvollsten zu sein. Wie sonst ist es zu erklären, dass dieses kleine Fach in kurzer Zeit gleich drei Aufklärungsbücher für jedermann hervorgebracht hat?