Herzzentrum Leipzig

Das Herz­zen­trum Leip­zig ist Anfang Janu­ar 2018 von den Fach­ge­sell­schaf­ten für Kar­dio­lo­gie und Herz- Kreis­lauf­for­schung (DKG e.V.) sowie für Tho­rax-, Herz- und Gefäß­chir­ur­gie (DGTHG e.V.) als  über­re­gio­na­les Kom­pe­tenz­zen­trum zur Behand­lung von Herz­schwä­che aus­ge­zeich­net wor­den. Damit gehört das Herz­zen­trum Leip­zig zu einem der ers­ten Herz­zen­tren in Deutsch­land, die die­ses Zer­ti­fi­kat tra­gen dür­fen.

Von einer Herz­in­suf­fi­zi­enz – oder umgangs­sprach­lich Herz­schwä­che – sind nach Schät­zun­gen mehr als 10 Mil­lio­nen Men­schen in Euro­pa betrof­fen. Die Erkran­kung, die meist erst in höhe­rem Alter auf­tritt, zählt zu den häu­figs­ten Grün­den für eine sta­tio­nä­re Auf­nah­me in ein Kran­ken­haus. „Das Gefähr­li­che einer Herz­schwä­che ist, dass sie zu Anfang kaum spür­bar ist und sich im Lau­fe der Zeit durch eine ste­tig nach­las­sen­de Herz­leis­tung bemerk­bar macht. Das wie­der­um kann zu gra­vie­ren­den Begleit­erschei­nun­gen an wei­te­ren Orga­nen wie der Lun­ge oder der Leber füh­ren“, erklärt Pro­fes­sor Hol­ger Thie­le, Direk­tor der Uni­ver­si­täts­kli­nik für Kar­dio­lo­gie – Heli­os Stif­tungs­pro­fes­sur am Herz­zen­trum Leip­zig.

Die stei­gen­de Zahl an Herz­schwä­che­pa­ti­en­ten erfor­dert inter­dis­zi­pli­nä­re Ver­sor­gungs­struk­tu­ren, um eine ein­heit­li­che Behand­lung der aku­ten oder chro­ni­schen Herz­in­suf­fi­zi­enz gewähr­leis­ten zu kön­nen. Daher haben die bei­den Fach­ge­sell­schaf­ten DKG und DGTHG einen gemein­sa­men Kri­te­ri­en­ka­ta­log zum Auf­bau und zur Orga­ni­sa­ti­on ent­spre­chen­der Struk­tu­ren („Heart-Fail­u­re-Units“) ent­wi­ckelt, um Abläu­fe qua­li­täts­ori­en­tiert zu ver­bes­sern. Die­se for­mu­lier­ten Maß­stä­be hat das Herz­zen­trum Leip­zig nach­weis­lich erfüllt und wur­de hier­für offi­zi­ell aus­ge­zeich­net – das Herz­zen­trum darf sich nun „Über­re­gio­na­les Zen­trum zur Behand­lung von Herz­in­suf­fi­zi­enz“ nen­nen.

Als eine der größ­ten Fach­kli­ni­ken im Bereich der Behand­lung von Herz­er­kran­kun­gen in Deutsch­land und Euro­pa, haben wir seit Jah­ren eine hohe Exper­ti­se bei den The­ra­pie­ver­fah­ren einer Herz­in­suf­fi­zi­enz erar­bei­tet, von der die Pati­en­ten pro­fi­tie­ren“, erläu­tert Pro­fes­sor Ger­hard Hind­ricks, Ärzt­li­cher Direk­tor des Herz­zen­trum Leip­zig. „Nicht nur die exzel­len­te appa­ra­ti­ve Aus­stat­tung und die enge Zusam­men­ar­beit der ver­schie­de­nen Fach­be­rei­che wie der Herz­chir­ur­gie, der Kar­dio­lo­gie und der Rhyth­mo­lo­gie in unse­rem Haus, son­dern auch die pfle­ge­risch her­vor­ra­gen­de Ver­sor­gung und die umfas­sen­den Betreu­ungs­kon­zep­te bis hin zum Home-Moni­to­ring bedeu­ten für Pati­en­ten mit einer Herz­schwä­che eine bes­se­re Behand­lung und mehr Lebens­qua­li­tät“, so Hind­ricks wei­ter. Dar­über hin­aus ist das Herz­zen­trum Leip­zig auch aktiv an For­schungs­pro­jek­ten und Stu­di­en zum The­ma „Herz­in­suf­fi­zi­enz“ ein­ge­bun­den.

Über das Herz­zen­trum Leip­zig
Das Herz­zen­trum Leip­zig bie­tet mit sei­nen 440 Bet­ten und zehn tages­kli­ni­schen Bet­ten in der Uni­ver­si­täts­kli­nik für Herz­chir­ur­gie, der Uni­ver­si­täts­kli­nik für Kar­dio­lo­gie – HELIOS Stif­tungs­pro­fes­sur (inkl. der Abtei­lung für Rhyth­mo­lo­gie) und der Uni­ver­si­täts­kli­nik für Kin­der­kar­dio­lo­gie sowie den Abtei­lun­gen für Anäs­the­sio­lo­gie und Radio­lo­gie Hoch­leis­tungs­me­di­zin rund um das Herz. Unter der Lei­tung inter­na­tio­nal erfah­re­ner Ärz­te und nam­haf­ter Wis­sen­schaft­ler arbei­tet am Herz­zen­trum Leip­zig ein Team von mehr als 1.450 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern. Seit der Inbe­trieb­nah­me im Sep­tem­ber 1994 besteht mit dem Frei­staat Sach­sen und der Uni­ver­si­tät Leip­zig ein Koope­ra­ti­ons- und Nut­zungs­ver­trag. Das recht­lich und wirt­schaft­lich selb­stän­di­ge Herz­zen­trum koope­riert eng mit der Medi­zi­ni­schen Fakul­tät der Uni­ver­si­tät Leip­zig. Seit 2014 ist das Herz­zen­trum Leip­zig eine 100-pro­zen­ti­ge Toch­ter der HELIOS Kli­ni­ken GmbH. www​.heli​os​-kli​ni​ken​.de/​h​e​r​z​z​e​n​t​rum
Über die HELIOS Kli­ni­ken Grup­pe
Heli­os ist Euro­pas füh­ren­der pri­va­ter Kran­ken­haus­be­trei­ber mit mehr als 100.000 Mit­ar­bei­tern. Zum Unter­neh­men gehö­ren die Heli­os Kli­ni­ken in Deutsch­land und Quirón­sa­lud in Spa­ni­en. 15 Mil­lio­nen Pati­en­ten ent­schei­den sich jähr­lich für eine medi­zi­ni­sche Behand­lung bei Heli­os.

Quelle
Herzzentrum Leipzig GmbH
Mehr anzeigen

Verwandte Artikel

Close