In der 2. Auflage: NVL Chronische Herzinsuffizienz veröffentlicht

Ab sofort steht die 2. Auf­la­ge der Natio­na­len Ver­sor­gungs­Leit­li­nie (NVL) Chro­ni­sche Herz­in­suf­fi­zi­enz zum kos­ten­lo­sen Down­load zur Ver­fü­gung.

Chro­ni­sche Herz­in­suf­fi­zi­enz ist eine der wich­tigs­ten Volks­krank­hei­ten in Deutsch­land, der häu­figs­te Grund für Kli­nik­ein­wei­sun­gen und eine der häu­figs­ten Todes­ur­sa­chen. Die NVL Chro­ni­sche Herz­in­suf­fi­zi­enz will dazu bei­tra­gen, die Ver­sor­gung von Pati­en­ten mit chro­ni­scher Herz­in­suf­fi­zi­enz zu ver­bes­sern. Hier­zu gehö­ren ver­läss­li­che Defi­ni­tio­nen des Not­wen­di­gen und Ange­mes­se­nen in Dia­gnos­tik und The­ra­pie. Aber auch die Koor­di­na­ti­on aller an der Ver­sor­gung betei­lig­ten Berufs­grup­pen wie Ärz­ten, Apo­the­kern und Pfle­gen­den ist ent­schei­dend, da ins­be­son­de­re Pati­en­ten mit Herz­in­suf­fi­zi­enz oft schon älter sind und an meh­re­ren Beglei­ter­kran­kun­gen lei­den.

An der Erstel­lung der 2. Auf­la­ge der NVL Chro­ni­sche Herz­in­suf­fi­zi­enz waren Ver­tre­ter von 17 Fach­ge­sell­schaf­ten und Orga­ni­sa­tio­nen betei­ligt. Zwi­schen Okto­ber 2015 und August 2017 wur­den die Kapi­tel „Medi­ka­men­tö­se The­ra­pie“, „Inva­si­ve The­ra­pie“ sowie „Ver­sor­gungs­ko­or­di­na­ti­on“ kom­plett über­ar­bei­tet. Im Fokus stan­den dabei unter ande­rem das neue Medi­ka­ment Sacubitril/Valsartan, die Implan­ta­ti­on von Schritt­ma­chern und Defi­bril­la­to­ren sowie struk­tu­rier­te Ver­sor­gungs­pro­gram­me. Um die behan­deln­den Ärz­te in der Bera­tung der Pati­en­ten zu unter­stüt­zen, ent­hält die NVL zusätz­lich Pati­en­ten­ma­te­ria­li­en für spe­zi­fi­sche Ent­schei­dungs- oder Infor­ma­ti­ons­si­tua­tio­nen.

Das Pro­gramm für Natio­na­le Ver­sor­gungs­Leit­li­ni­en steht unter der Trä­ger­schaft von Bun­des­ärz­te­kam­mer, Kas­sen­ärzt­li­cher Bun­des­ver­ei­ni­gung und der Arbeits­ge­mein­schaft der Wis­sen­schaft­li­chen Medi­zi­ni­schen Fach­ge­sell­schaf­ten. Mit der Durch­füh­rung wur­de das Ärzt­li­che Zen­trum für Qua­li­tät in der Medi­zin beauf­tragt.

Das NVL-Pro­gramm zielt auf die Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung ver­sor­gungs­be­reichs­über­grei­fen­der Leit­li­ni­en zu aus­ge­such­ten Erkran­kun­gen hoher Prä­va­lenz unter Berück­sich­ti­gung der Metho­den der evi­denz­ba­sier­ten Medi­zin. Ins­be­son­de­re sind Natio­na­le Ver­sor­gungs­Leit­li­ni­en inhalt­li­che Grund­la­ge für die Aus­ge­stal­tung von Kon­zep­ten der struk­tu­rier­ten und inte­grier­ten Ver­sor­gung.

Mehr anzeigen
Anzeige

Verwandte Artikel

Close