Innovative Informationsübertragung ermöglicht Präzisionschirurgie bei Bauch-OP

Durch den Ein­satz einer spe­zi­el­len Bild­über­tra­gung wäh­rend der Ope­ra­ti­on kön­nen die Vis­ze­ral­chir­ur­gen am Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Leip­zig noch prä­zi­ser ope­rie­ren und damit die Sicher­heit noch wei­ter erhö­hen.

Mög­lich wird dies durch die intra­ope­ra­ti­ve Hyper­spek­tral-Bild­ge­bung, die die Leip­zi­ger nach eige­nen Anga­ben als ers­tes vis­ze­ral­chir­ur­gi­sches Zen­trum in Deutsch­land ein­set­zen.

Das neue Ver­fah­ren der Hyper­spek­tral-Bild­ge­bung lie­fert wert­vol­le Infor­ma­tio­nen über die Durch­blu­tung, die Sauer­stoff­ver­sor­gung und den Was­ser­haus­halt des bei einer Ope­ra­ti­on zu ana­s­to­mo­sie­ren­den, also neu zu ver­bin­den­den Kör­per­ge­we­bes zum Bei­spiel an Magen oder Darm. Damit kön­nen direkt wäh­rend eines Ein­griffs Infor­ma­tio­nen aus dem Kör­per­in­ne­ren über die aktu­el­le Beschaf­fen­heit des betrof­fe­nen Bereichs gewon­nen und sofort beur­teilt wer­den. „Dank die­ser Daten kön­nen wir den Ver­lauf der Ope­ra­ti­on so anpas­sen, dass wir das best­mög­li­che Ergeb­nis für den Pati­en­ten und die gerings­ten Kom­pli­ka­ti­ons­ri­si­ken errei­chen“ erklärt Prof. Ines Gockel, Direk­to­rin der Kli­nik für Vis­ze­ral-, Tho­rax-, Trans­plan­ta­ti­ons- und Gefäß­chir­ur­gie am Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Leip­zig. 

Mit ihrem Team in der Vis­ze­ral­chir­ur­gie setzt sie als ers­tes Zen­trum deutsch­land­weit das neue Ver­fah­ren beim Anle­gen soge­nann­ter gastro­in­tes­ti­na­ler Ana­s­to­mo­sen im Magen-Darm-Trakt ein. Sol­che Ver­bin­dun­gen sichern bei­spiels­wei­se nach Tumo­r­ope­ra­tio­nen die Funk­ti­on der inne­ren Orga­ne wie unter ande­rem von Darm­ab­schnit­ten. „Bei die­sen Ver­fah­ren kommt der Durch­blu­tung der ope­rier­ten Regi­on eine zen­tra­le Rol­le für die Hei­lung zu“, erklärt Prof. Gockel. Je bes­ser das Gewe­be durch­blu­tet ist, umso höher sind die Chan­cen für eine pro­blem­lo­se Hei­lung. Kommt es zu Schwie­rig­kei­ten bei der Durch­blu­tung, kann es zu Ver­zö­ge­run­gen oder Kom­pli­ka­tio­nen bei der Wund­hei­lung kom­men. 

Gera­de das sehr kom­ple­xe und fein ver­äs­tel­te Durch­blu­tungs­sys­tem im Magen-Darm-Trakt ist wäh­rend einer Ope­ra­ti­on mit blo­ßem Auge nicht ganz genau zu erken­nen“, erläu­tert Gockel. Neue Tech­ni­ken der Bild­ge­bung lie­fern dabei inzwi­schen eine Unter­stüt­zung bei der Beur­tei­lung der Gefä­ße, wodurch die am bes­ten für eine Ana­s­to­mo­sen geeig­ne­ten Regio­nen iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen.

Als ers­tes Zen­trum set­zen die Leip­zi­ger Chir­ur­gen in Koope­ra­ti­on mit dem ICCAS (Inno­va­ti­on Cen­ter of Com­pu­ter Assisted Sur­ge­ry der Uni­ver­si­tät Leip­zig) dabei ein inno­va­ti­ves Ver­fah­ren ein, das den Vor­teil hat, ganz kon­takt­frei und ohne inva­si­ve Metho­den oder den Ein­satz von Kon­trast­mit­teln aus­zu­kom­men. Dabei wird mit einem mobi­len Sys­tem aus Kame­ra und Com­pu­ter die Spek­tro­sko­pie mit der Bild­ge­bung kom­bi­niert. Das Gewe­be wird mit Licht im nahin­fra­ro­tem eben­so wie im sicht­ba­ren Spek­trum beleuch­tet. Aus den gemes­sen Licht­re­fle­xio­nen kön­nen Para­me­ter berech­net wer­den, die eine exak­te Beur­tei­lung des Gewe­be­zu­stands und damit eine Vor­rau­set­zung eines guten Hei­lungs­pro­zes­ses wäh­rend der Ope­ra­ti­on ermög­li­chen. „Das bis­her vor­ran­gig in der plas­ti­schen Chir­ur­gie ein­ge­setz­te Ver­fah­ren des Hyper­spek­tral-Ima­gings hat sich für uns als gut ein­setz­bar und wert­voll bei der Ver­bes­se­rung des Hei­lungs­pro­zes­ses erwie­sen“, so Gockel. „Unse­re Pati­en­ten pro­fi­tie­ren sehr von die­ser Erhö­hung der Sicher­heit und Ver­min­de­rung des Risi­kos bei lebens­wich­ti­gen Ein­grif­fen.“ 

Als einen wich­ti­gen nächs­ten Schritt wer­tet die Chir­ur­gin eine anste­hen­de Ent­wick­lung klei­ne­rer Gerä­te, die auch einen Ein­satz bei mini­mal­in­va­si­ven Ope­ra­tio­nen ermög­li­chen wür­den. „Damit könn­ten wir bei einer grö­ße­ren Zahl von Pati­en­ten die­se Metho­de anwen­den und so eine bes­se­re Hei­lung begüns­ti­gen.“

Quelle
Universitätsklinikum Leipzig
Mehr anzeigen

Verwandte Artikel

Close