Anzeige
Anzeige

Management + Politik

  • „Physician Assistant“
    Der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg hat sich klar für Modelle der Übertragung ärztlicher Aufgaben nach dem Delegationsprinzip ausgesprochen, aber die Substitution ärztlicher Leistungen durch nicht ärztliche Gesundheitsberufe eindeutig abgelehnt.
    Konzeptbild Physician Assistant

Der 119. Deutsche Ärztetag in Hamburg hat sich hinter die Ethik-Kommissionen der Bundesländer gestellt und die europaweite Normierung von Gesundheitsdienstleistungen abgelehnt.

Der Deutsche Ärztetag hat sich gegen ökonomischen Druck durch Krankenhausgeschäftsführungen auf leitende Krankenhausärzte, aber auch auf Ober- und weitere Ärzte ausgesprochen. Die Medizin müsse bei ärztlichen Entscheidungen den Vorrang haben.

Der 119. Deutsche Ärztetag in Hamburg hat den Leitantrag des Vorstandes zur Musterweiterbildungsordnung (MWBO) am 26. Mai einstimmig angenommen. Die Weiterbildung soll flexibler und kompetenzbasierter werden.

​Der 119. Deutsche Ärztetag hat den Leitantrag des Vorstandes zur GOÄ-Novelle mit einigen Änderungen angenommen. Mehrere Anträge, die eine "gemeinsame Kommission" (GeKo) ausschließen wollten, wurden abgelehnt.

Der 119. Deutsche Ärztetag in Hamburg hat vor einer finanziellen Überforderung des Gesundheitssystems wegen kontinuierlich steigender Arzneimittelpreise gewarnt.

Anzeige

Unsere News für Ihre Praxis-Homepage

unsere-news-fuer-ihre-praxis-homepage

Auswahlservice ohne Risiko: Nutzen Sie unsere Nachrichten für Ihren Internetauftritt! Neueste Forschungsergebnisse und aktuelle Entwicklungen, spannende und wichtige Themen für Ihre Patienten!

>>weiterlesen

"Wertschöpfung in unserem Gesundheitswesen muss immer einhergehen mit der Wertschätzung von Patienten und Ärzten", sagte Prof. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), bei der Eröffnung des 119. Deutschen Ärztetags in Hamburg.

Als "positive Nachrichten" wertet der Bayerische Facharztverband (BFAV) die Beschlüsse der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), fordert einen Inflationsausgleich und betont den Sinn der Selbstbeteiligung.

Vor der "endgültigen Bepreisung" der privatärztlichen Leistungen durch eine neutrale Stelle soll nach Ansicht des Spitzenverbandes Fachärzte Deutschlands (SpiFa) zunächst ein „rein ärztliches Modell“ erstellt werden –ohne Einbeziehung der Kostenträger.

„Versuch und Irrtum“ oder „Mit Kompetenz in Führung gehen“? Die Übernahme von Führungsverantwortung ist ein bedeutender Schritt in der beruflichen Entwicklung. Ein Schritt, der völlig neue Kompetenzen verlangt: Führungskompetenzen.

Die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. begrüßt den Beschluss des Bundeskabinetts, den therapeutischen Einsatz von Substanzen aus der Hanfpflanze, den sogenannten Cannabinoiden, zu erleichtern.