Nachhaltiges Medikamentendesign: Grüne Chemie für sauberes Wasser

Die Leu­pha­na Uni­ver­si­tät Lüne­burg wird ihrem Ruf als Ide­en­schmie­de auch in die­sem Jahr gerecht. Im bun­des­wei­ten Inno­va­ti­ons­wett­be­werb „Aus­ge­zeich­ne­te Orte im Land der Ide­en 2017“ ist sie erneut unter mehr als 1000 Bewer­bern als einer von 100 Preis­trä­gern aus­ge­wählt wor­den.

Zum dies­jäh­ri­gen Wett­be­werbs­the­ma „Offen den­ken – damit sich Neu­es ent­fal­ten kann“ lie­fer­te das von Prof. Klaus Küm­me­rer gelei­te­te Pro­jekt „Nach­hal­ti­ges Medi­ka­men­ten­de­sign“ Ide­en zur Erzeu­gung bio­lo­gisch abbau­ba­re­rer Arn­ei­mit­tel. Die Leu­pha­na konn­te damit bereits die neun­te Aus­zeich­nung in Fol­ge ver­bu­chen.

Ob Hor­mo­ne, Anti­bio­ti­ka oder Schmerz­mit­tel: In Flüs­sen, Bächen und Seen fin­den sich Rück­stän­de von Medi­ka­men­ten, die der Gesund­heit von Men­schen und Tie­ren scha­den kön­nen. Das Insti­tut für nach­hal­ti­ge Che­mie und Umwelt­che­mie der Leu­pha­na Uni­ver­si­tät Lüne­burg forscht des­halb an einer Metho­de, die es mög­lich macht, dass Anti­bio­ti­ka und ande­re Arz­nei­mit­tel von Bak­te­ri­en in der Umwelt abge­baut wer­den, nach­dem sie den Kör­per des Pati­en­ten ver­las­sen haben. Auf die­se Wei­se erschließt das Ver­fah­ren neue Wege, um bei­spiels­wei­se Anti­bio­tika­re­sis­ten­zen ein­zu­däm­men. Mit­hil­fe von 3-D-Model­len und com­pu­ter­ge­stütz­ten Ver­fah­ren erstel­len die Wis­sen­schaft­ler pas­sen­de Mole­kül­va­ri­an­ten, die anschlie­ßend her­ge­stellt und getes­tet wer­den.

Küm­me­rer ist für sei­ne For­schun­gen in der Ver­gan­gen­heit schon mehr­fach aus­ge­zeich­net wor­den. Unter ande­rem erhielt er 2015 den Was­ser-Res­sour­cen­preis der Kurt-Rüdi­ger-Bode Stif­tung.

Deutsch­land – Land der Ide­en“ ist eine gemein­sa­me Stand­ort­in­itia­ti­ve der Bun­des­re­gie­rung und der deut­schen Wirt­schaft, ver­tre­ten durch den BDI. Die Deut­sche Bank ist seit 2006 Part­ner und Natio­na­ler För­de­rer des Wett­be­werbs „Aus­ge­zeich­ne­te Orte im Land der Ide­en“. Ziel ist es, Inno­va­tio­nen aus Deutsch­land im In- und Aus­land sicht­bar zu machen und die Leis­tungs­kraft und Zukunfts­fä­hig­keit des Stand­orts zu stär­ken.

Mehr anzeigen

Verwandte Artikel

Close