Neue Ausstellung: Kunst im KfH-Nierenzentrum Bonn

Am 18. Okto­ber 2017 lädt das KfH‐Nierenzentrum Bonn um 18.00 Uhr zur Eröff­nung der neu­en Kunst­aus­stel­lung mit Wer­ken von Chris­toph Lech­ten­böh­mer und Anett Lück in die Sig­mund-Freud-Stra­ße 25 ein. Mit der neu­en Aus­stel­lung wird die Rei­he „Kunst im KfH“ fort­ge­setzt, in der regel­mä­ßig Wer­ke regio­na­ler Künst­ler im KfH-Nie­ren­zen­trum Bonn prä­sen­tiert wer­den. 

Pati­en­ten und Mit­ar­bei­ter freu­en sich jetzt wie­der über die neu­en Bil­der im KfH-Zen­trum, denn sie brin­gen Abwechs­lung und eine schö­ne Atmo­sphä­re in unse­re Behand­lungs­räu­me“, begrün­det Prof. Dr. med. Rai­ner Woi­tas, lei­ten­der Arzt des KfH-Nie­ren­zen­trums, sein Enga­ge­ment für die mitt­ler­wei­se eta­blier­te Aus­stel­lungs­rei­he „Kunst im KfH“ in Bonn. Gezeigt wer­den Arbei­ten zwei­er Künst­ler, die gleich­zei­tig Dia­ly­se­pa­ti­en­ten im KfH-Nie­ren­zen­trum Bonn sind:

Chris­toph Lech­ten­böh­mer, 1961 in Reck­ling­hau­sen gebo­ren, ent­schied sich 2007 dafür, sich haupt­be­ruf­lich der Kunst zu wid­men. Sei­ne Arbei­ten umfas­sen abs­trak­te sowie rea­le Moti­ve, die mit unter­schied­li­chen Tech­ni­ken umge­setzt wer­den. „Die Idee eines Bil­des ist das, was der Betrach­ter sieht – ganz unab­hän­gig vom Künst­ler. Man­ches Mal stimmt bei­des über­ein – die­se Momen­te sind neben der Ent­ste­hung die wert­volls­ten“, erklärt Lech­ten­böh­mer.

Die Col­la­gen von Anett Lück sind inspi­riert von den Fle­cken und Farb­ver­läu­fen aus ihren aus­ran­gier­ten Aqua­rel­len. „So sind Zeich­nun­gen ent­stan­den, die ich mit Fund­stü­cken aus Zei­tun­gen und ande­ren Druckerzeug­nis­sen zu teil­wei­se skur­ri­len oder para­do­xen, aber immer wie­der zum Nach­den­ken anre­gen­den Mini­kunst­wer­ken kom­bi­niert habe“, beschreibt die 52-jäh­ri­ge Künst­le­rin die Ent­ste­hung ihrer Wer­ke.

Die Aus­stel­lung kann bis zum 01.01.2018 werk­tags von 7 Uhr bis 16 Uhr in der Sig­mund-Freud-Stra­ße 25 in den Räu­men des KfH-Nie­ren­zen­trums besich­tigt wer­den. Inter­es­sier­te sind herz­lich ein­ge­la­den. Der Ein­tritt ist frei.

Mehr anzeigen

Verwandte Artikel

Close