Neue medizinische Fakultät in NRW: Medizinstudium in Bielefeld soll 2021 starten

Mit bis zu 300 neu­en Stu­di­en­plät­zen pro Jahr will die neue medi­zi­ni­sche Fakul­tät in Bie­le­feld den Ärz­te­man­gel bekämp­fen.

Das Stu­di­um soll 2021 star­ten, wie die Uni­ver­si­tät am Frei­tag mit­teil­te. Die neue schwarz-gel­be Lan­des­re­gie­rung hat­te sich im Koali­ti­ons­ver­trag auf die neue staat­li­che Fakul­tät am Stand­ort Bie­le­feld ver­stän­digt. Zuvor hat­ten die „Neue West­fä­li­sche” und das „West­fa­len-Blatt” (Frei­tag) dar­über berich­tet.

Koope­ra­ti­on mit 24 Kli­ni­ken
2021 sol­len par­al­lel zu Stu­di­en­an­fän­gern auch höhe Semes­ter star­ten kön­nen. Ein Schwer­punkt der Fakul­tät liegt auf der All­ge­mein­me­di­zin. Ein eige­nes Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum soll es nicht geben, statt­des­sen soll mit 24 Kli­ni­ken, also Fach­ab­tei­lun­gen von Kran­ken­häu­sern, koope­riert wer­den. Der Prä­si­dent der Ärz­te­kam­mer West­fa­len-Lip­pe, Theo Wind­horst, begrüß­te die Plä­ne: „Es läuft so, wie wir uns das vor­stel­len.”

Die Medi­zi­ner­aus­bil­dung in Bie­le­feld soll laut Koali­ti­ons­ver­trag lang­fris­tig dazu bei­tra­gen, die ärzt­li­che Ver­sor­gung auf dem Land zu ver­bes­sern. Neben der pri­va­ten Hoch­schu­le Wit­ten-Her­de­cke gibt es mit Düs­sel­dorf, Müns­ter, Aachen, Duis­burg-Essen, Bochum, Köln und Bonn bis­lang sie­ben staat­li­che medi­zi­ni­sche Fakul­tä­ten in NRW. (dpa)

Link zum Inter­view der Uni­ver­si­tät Bie­le­feld auf uni.aktuell mit Rek­tor Prof. Dr.-Ing. Ger­hard Sage­rer zur Grün­dung der Medi­zi­ni­schen Fakul­tät:
https://​ekvv​.uni​-bie​le​feld​.de/​b​l​o​g​/​u​n​i​a​k​t​u​e​l​l​/​e​n​t​r​y​/​v​e​r​n​e​t​z​t​e​_​f​o​r​s​c​h​u​ng_…

Mehr anzeigen
Anzeige

Verwandte Artikel

Close