Tinnitus: Studie zu Stressreaktion bei chronischem Tinnitus

Vie­le Tin­ni­tus-Pati­en­ten berich­ten dar­über, dass ihr Ohr­ge­räusch durch Stress ver­stärkt wird oder durch Stress ver­ur­sacht wur­de. Eini­ge Wis­sen­schaft­ler und Behand­ler gehen davon aus, dass die Stress­re­ak­ti­on bei Pati­en­ten mit chro­ni­schem Tin­ni­tus ver­än­dert ist.

In einer aktu­el­len Stu­die von For­schern der Uni­ver­si­tät Regens­burg wur­de die Puls­fre­quenz von 19 Pati­en­ten mit chro­ni­schem Tin­ni­tus wäh­rend ent­spann­ter und stres­si­ger (Rech­nen, auf den Tin­ni­tus ach­ten) Bedin­gun­gen gemes­sen und mit gesun­den Pro­ban­den ver­gli­chen. Bei allen Teil­neh­mern wur­den in fünf auf­ein­an­der­fol­gen­den Mes­sun­gen Herz­fre­quenz und Ver­än­de­rung der Herz­fre­quenz gemes­sen, drei mal im Ruhe­zu­stand und zwei mal – dazwi­schen – unter Stress.

Über­ra­schen­der­wi­wei­se hat­ten die Pati­en­ten mit Tin­ni­tus ins­ge­samt eine gerin­ge­re Herz­fre­quenz, und der Anstieg des Pul­ses wäh­rend Stress – aus­ge­löst durch Rech­nen – war gerin­ger als bei den Pro­ban­den ohne Tin­ni­tus. Eben­so zeig­te sich ein höhe­rer Stress­pe­gel bei gesun­den Pro­ban­den, die bewusst auf Geräu­sche in den Ohren ach­te­ten. Die­se Ergeb­nis­se kön­nen als eine ver­än­der­te Stress­re­ak­ti­on des auto­no­men Ner­ven­sys­tems bei chro­ni­schem Tin­ni­tus bewer­tet wer­den. Wei­te­re Arbei­ten sind nötig, um die Zusam­men­hän­ge der kör­per­li­chen Stress­re­ak­ti­on und der sub­jek­tiv emp­fun­de­nen Stress­be­las­tung zu unter­su­chen oder all­ge­mein die Rol­le von Stress bei der Ent­ste­hung und Auf­recht­erhal­tung des chro­ni­schen Tin­ni­tus dar­zu­stel­len.

Mehr anzeigen

Verwandte Artikel

Close