Lesen Sie die aktuelle Ausgabe von „Kompakt Gynäkologie”

In der aktuellen Ausgabe von Kompakt Gynäkologie versorgen wir Sie wiederum mit neuen Untersuchungen aus Ihrem Fach: Die aktuelle Leitlinie des britischen nationalen Gesundheitsinstituts NICE (NICE = National Institute for Health and Care Ecxellence) bewertet die präventiven Effekte einer Hormontherapie (HT) in den Wechseljahren. Sie attestiert einen positiven Effekt der Hormonersatzbehandlung auf dünner werdende und schrumpfende Haut und Schleimhaut im Intim- und Blasenbereich und auf die Osteoporose. NICE sieht keine Steigerung des kardiovaskulären Risikos, wenn die HT unterhalb von 60 Jahren beginnt, sowie keine Erhöhung des Risikos für die Entwicklung eines Typ-II-Diabetes. Bezüglich des Brustkrebsrisikos sieht sie bei alleiniger Östrogentherapie keinen oder nur einen kleinen Risikoanstieg; eine zusätzliche Gestagen-Gabe kann das Risiko steigern. Jeglicher Risiko-Anstieg sei mit der Dauer der Behandlung verbunden und reduziere sich nach Einnahmestopp.
Lesen Sie außerdem weitere Meldungen zu unseren Schwerpunktthemen: Endokrinologie, HRT und Kontrazeption.
Wir wünschen Ihnen ein gute und lehrreiche Unterhaltung.

Hier bestellen

 

     

Close