Prof. Dr. Thomas Benzing ist Sprecher einer neuen DFG-Forschergruppe

Prof. Dr. Thomas Benzing, Herausgeber des „Kompakt Nephrologie” im Biermann Verlag, ist Sprecher der neuen Klinischen Forschergruppe  „Molekulare Mechanismen von Podozyten-Erkrankungen – die Nephrologie auf dem Weg zur Präzisionsmedizin“, eingerichtet von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). 

Mehr als 200 Millionen Menschen weltweit leiden an chronischen Nierenerkrankungen, die nicht selten zu Nierenversagen führen. Dabei spielen Erkrankungen der Nierenfilter, der Glomeruli, eine Hauptrolle – und hier insbesondere die sogenannten Podozyten, die für die Filtrationsleistung der Niere sorgen. Verschiedenen Faktoren können die podozytäre Funktion beeinträchtigen und so zu einer Nierenerkrankung führen. Hier setzt die Klinische Forschergruppe „Molekulare Mechanismen von Podozyten-Erkrankungen – die Nephrologie auf dem Weg zur Präzisionsmedizin“ an und will die Podozyten zunächst grundlegend erforschen, um später gezieltere Therapien für Patienten zu entwickeln und in der klinischen Anwendung zu erproben.

Die Forschungsverbünde der DFG ermöglichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, sich aktuellen und drängenden Fragen ihrer Fachgebiete zu widmen und innovative Arbeitsrichtungen zu etablieren. Klinische Forschergruppen sind zusätzlich durch die enge Verknüpfung von wissenschaftlicher und klinischer Arbeit charakterisiert. 

Die maximale Förderdauer der Forschergruppen beträgt zweimal drei Jahre. In der ersten Förderperiode erhalten die insgesamt elf neu eingerichteten Verbünde insgesamt rund 32 Millionen Euro. Im Ganzen fördert die DFG damit aktuell 223 Forschergruppen, inklusive der Klinischen und der Kolleg-Forschergruppen.

Mehr anzeigen
Close