„ENDOtoday“ präsentiert Kongress-Highlights vom IMPE 2017

Ab sofort präsentiert das Online-Portal www.endo-today.org ausgewählte Highlights vom 10th International Meeting of Paediatric Endocrinologists (IMPE) 2017 in Washington D.C. Dreizehn internationale Endokrinologen, davon vier deutsche Experten, besuchten die Vorträge des Kongresses, um anschließend die neuesten Studienergebnisse aus den verschiedenen endokrinologischen Fachgebieten zu analysieren und vor der Kamera kompakt zusammen zu fassen. In einer abschließenden Talkrunde diskutierten Prof. Dr. Roland Pfäffle, Prof. Anette Richter-Unruh und PD Dr. Jörg Oliver Semler ihre Highlights und Late-Breaking- Abstracts vom Kongress.

ENDOtoday in diesem Jahr erstmals aktuelle, kompakte Zusammenfassungen vom IMPE-Kongress für deutsche und internationale Endokrinologen auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Türkisch.

Hier sind die Kongress-Highlights der ENDOtoday-Experten:

Deutsche Highlights

  • Roland Pfäffle, Thema: Hypophyse & Pubertät
    Dauber A et al.: Väterlich vererbte DLK1 Deletion als neuer Grund der familiären zentralen Pubertas praecox.
    Shaw N et al.: Identifizierung von SMCHD1 Mutationen in einer schweren Form des Kallmann-Syndroms bei Abwesenheit des Geruches bis zur Macht der extremen Phänotypen in den menschlichen Reproduktions-Genen.
  • Joachim Pohlenz, Thema: Schilddrüse
    Jack MM et al.: Grenzwertige Neonatale TSH-Spiegel und Bildungs- und Entwicklungsergebnisse – eine populationsbasierte Duplikaterkennungsstudie.
  • Annette Richter-Unruh, Thema: DSD & Seltene Erkrankungen
    Symposium Geschlechtsidentitätsstörung.
  • PD Dr. Oliver Semler, Thema: Knochenstoffwechsel
    Isguven PS et al.: Schwere Hyperkalzämie nach Abbruch der Langzeit-Denosumab-Therapie.

Englische Highlights

  • Andrew Dauber, Thema: Genetik der Pubertäts- und Skelettstörungen
    Shaw ND et al.: Identifizierung von SMCHD1 Mutationen in einer schweren Form des Kallmann-Syndroms bei Fehlen der Nase (Arhinie) bekräftigt die Wichtigkeit der Untersuchung extremer Phänotypen für Entdeckungen in  menschlichen Reproduktions-Genen.
  • Olaf Hiort, Thema: DSD und Pubertät
    Birnbaum W et al.: Vergleich der klinischen und metabolischen Effekte von Testosteron und Estradiol bei erwachsenen Patienten nach Gonadenektomie mit 46,XY-DSD aufgrund der kompletten Androgeninsensivität.
  • Tony Hulse, Thema: Schilddrüsenerkrankungen und verschiedene Aspekte des Wachstums
    Wheeler E et al.: Die Referenzintervalle der Hersteller  für freies Thyroxin sind für Kinder bei einer Thyroxin-Ersatztherapie nicht ideal und die Zielbereiche müssen spezifisch für die Assays sein.
  • Alexander A. L. Jorge, Thema: Genetik der Wachstumsstörungen
    Brioude F et al.: Das Silver-Russel-Syndrom wird durch eine Mutation im onkogenem Signalweg HMGA2-PLAG1-IGF2 ausgelöst.
  • Shankar Kanumakala, Thema: Prader-Willi-Syndrom und Turner-Syndrom
    Tauber M et al.: Die Verwendung von Oxytocin zur Verbesserung der Ernährungs- und Sozialkompetenzen bei Kindern mit Prader-Willi-Syndrom.
  • Cengiz Kara, Thema: Schildrüse und Störungen der Sexualentwicklung
    Jack MM et al.: Grenzwertige Neonatale TSH-Spiegel und Bildungs- und Entwicklungsergebnisse – eine populationsbasierte Duplikaterkennungsstudie
  • Nils Krone, Thema: Congenitale adrenale Hyperplasie und Nebennieren
    Ross RJ et al.: Korrektur der Bioverfügbarkeit von oralem Hydrocortison für bindende Proteine durch Messung des Cortisols im Serum und im Speichel durch LC-MS/MS-Analyse.
  • Verónica Mericq, Thema: Pädiatrische Endokrinologie
    Chan CL et al.: Prävalenz von Hämoglobin A1C im „Prädiabetes“ -Bereich bei normalgewichtigen Kindern aus der HEALTHY-Studie.
  • Ron Rosenfeld, Thema: Wachstumshormone und verwandte Wachstumsfaktoren
    Walenkamp MJE et al.: Phänotypische Merkmale der Patienten mit einem molekularem Defekt des IGF-1-Rezeptors und die Wachstumsreaktion auf eine Wachstumshormonbehandlung.

Die Highlights stehen unter www.endo-today.org als Videos, Präsentationen und Download-PDFs kostenlos zur Verfügung und können ebenso wie die Talkrunde das ganze Jahr rund um die Uhr abgerufen werden. Der Zugang erfolgt über einen DocCheck-Account oder die Login Zugangsdaten.

Fachärzte finden bei ENDOtoday als ganzheitliche Informationsplattform zusätzlich Berichte vom vergangenen ENDO Annual Meeting of the Endocrine Society aus Orlando sowie vom European Congress of Endocrinology (ECE) aus Lissabon.

Quelle: art tempi communications gmbh

Mehr anzeigen
Close