Notch1 und oropharyngeale SCC: Überexpression korreliert mit erhöhter Überlebensrate

Der Notch-Signalweg ist ein weit verbreiteter und stark konservierter Signaltransduktionsweg, durch den Zellen auf äußere Signale reagieren können. Die vielfältige Wirkung von Notch wird auf Interaktionen mit anderen Signalwegen zurückgeführt, die zum Teil ungeklärt sind.

Erst kürzlich konnte nachgewiesen werden, dass der Notch1-Signalweg bei Vorliegen eines Plattenepithelkarzinoms an Kopf oder Hals in hohem Maße fehlreguliert ist, doch die Rolle von Notch1 als prädiktiver Biomarker bei oropharyngealen Plattenepithelkarzinomen (OPSCC) bedarf weiterer Aufklärung.

Ziel einer aktuellen Studie US-amerikanischer Otolaryngologen war die Untersuchung der Notch1-Expression in OPSCC-Proben sowie die Feststellung eventueller klinisch-pathologischer Korrelationen. Zu diesem Zweck sammelten die Autoren OPSCC-Proben von 181 Patienten ihrer Klinik und bereiteten daraus einen Tissue-Microarray. Es wurden der HPV-Status sowie die Notch1-Expression bestimmt und mit klinisch-pathologischen Besonderheiten in Relation gesetzt.

Nach univariater Analyse fanden die Forscher heraus, dass die Notch1-Expression mit einem verbesserten Überleben als kategorische Variable korreliert (Risikoquotient 0,346; P < 0,0001); darüber hinaus korrelierte die Notch1-Expression mit einer HPV/p16-Positivität als kontinuierliche Variable (P < 0,0001). Nach multivariater Analyse blieb die Notch1-Expression sowohl in HPV-positiven (Risikoquotient 0,303; P = 0,033) als auch HPV-negativen (Risikoquotient 0,416; P = 0,0055) Subgruppen signifikant. Ebenso korrelierte die Notch1-Expression positiv mit dem Überleben in p16-positiven (Risikoquotient 0,469; P = 0,031) und p16-negativen (Risikoquotient 0,310; P = 0,014) Subgruppen.

In dieser bislang größten OPSCC-Kohorte wurde die Notch1-Expression als mit dem Gesamtüberleben positiv korrelierend befunden, unabhängig vom HPV- oder p16-Status. Darüber hinaus fanden die Autoren in HPV-/p16-positiven Tumoren eine stärkere Notch1-Expression als in den HPV-/p16-negativen Pendants. (am)

Quelle
Originalpublikation: Kaka et al. Otolaryngol Head Neck Surg. 2017 Apr;156(4):652-659.
Mehr anzeigen
Close